•  (istock)

China ist entlarvt

Die Menschheit braucht einen Schuldigen.

Im Mittelalter machte man die Juden für die Pest verantwortlich. Schuld an Missernten und Unglücken trugen Hexen. Heftige Unwetter und Naturkatastrophen galten als eine Strafe Gottes. Seitdem ist zwar einige Zeit vergangen und die Gesellschaft hat sich weiterentwickelt. Doch bei Krisen, Epidemien und Naturkatastrophen braucht die Allgemeinheit noch immer einen Sündenbock – idealerweise einen, der polarisiert.

Für das Coronavirus muss China den Kopf herhalten, schliesslich ist das Virus erstmals dort nachgewiesen worden. Im Grunde aber fürchten wir uns vor dem Einfluss des asiatischen Volkes. Denn die Chinesen gelten als unberechenbar. In unseren Augen steckt China hinter den sich vollziehenden politisch-ökonomischen Machtverschiebungen in der Weltordnung – und das sehen wir als eine ernsthafte Bedrohung. 

Wenn die Chinesen eine westliche Firma aufkaufen, dann ist das nicht etwa eine Direktinvestition, sondern ein Angriff auf den Wirtschaftsstandort. China gilt zudem als Billigproduktionsland und gefährdet damit hiesige Arbeitsplätze. Die Asiaten sind also ein perfekter Sündenbock.

Grundsätzlich taucht der Sündenbock seit Menschengedenken immer dann auf, wenn ein Verantwortlicher gesucht wird. Meist widerspiegelt er die Ängste der Gesellschaft. Die komplexen Zusammenhänge werden durch ein Feindbild leicht verständlich gemacht und identifiziert. Traditionell richtet es sich gegen unbeliebte Personen oder Gruppen. In der Finanzkrise waren die «gierigen Banker» Schuld an der Wirtschaftslage. Als die Vogel- und Schweinegrippe ihr Unwesen trieben, war der «Übeltäter» bereits im Namen enthalten. 

Übrigens liegt der Ursprung des Sündenbocks in einem religiösen Ritual des Judentums. Beschrieben ist es im 3. Buch Mose (Leviticus 16, 8–10 und 20–22). Am höchsten Feiertag Jom Kippur, dem Versöhnungstag, bekommt ein Ziegenbock vom Hohepriester durch Handauflegen symbolisch die Sünden des Volkes Israels auferlegt. Dann wird das Tier in die Wüste gejagt, um alle Schuld mit sich zu nehmen. Irgendwie praktisch … (ms)

21. Mär 2020 / 17:53
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
01. August 2020 / 15:43
Meistgelesen
05. August 2020 / 05:30
05. August 2020 / 06:55
05. August 2020 / 05:00
05. August 2020 / 02:00
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
25.06.2020
Facebook
Top