Sport

Am Dienstagabend um 20.45 Uhr trifft die Liechtensteiner Fussballnationalmannschaft im Stadio Ennio Tardini in Parma (Ita) auf Italien. Liechtenstein geht als klarer Aussenseiter in die Partie und dennoch freut man sich auf die Aufgabe. Auf Seiten der Italiener ist der Respekt vor Liechtenstein gross.
vor 10 Stunden
Heute kehrten die Athleten von Special Olympics Liechtenstein von den Weltspielen in Abu Dhabi zurück nach Hause. Stolz zeigten sie ihre Medaillen.
23.03.2019
Seit 18.35 Uhr trainiert die griechische Fussball-Nationalmannschaft im Rheinpark Stadion in Vaduz. Am Samstag, um 20.45 Uhr, ist Griechenland der erste Kontrahent der Liechtensteiner Fussball-Nationalmannschaft in der neu beginnenden EM-Qualifikation. Bereits am Donnerstag hatten die Griechen am Abend auf der «Rheinau» in Balzers eine erste Trainingseinheit absolviert.
22.03.2019
Der SRC Vaduz hat sich auch in diesem Jahr souverän für die Playoffs qualifiziert. Beim Finalturnier in Uster treffen die Vaduzer wie im letzten Jahr auf Gastgeber Uster.
22.03.2019
Der Gampriner Matthias Kaiser startet am Wochenende in die neue Saison. In der Ultimate Cup Series will Matthias Kaiser den Titel holen. Das erste Rennen bestreitet Kaiser in Estoril (Portugal), wo letztes Jahr der Abschluss der Saison stattfand.
21.03.2019
In Abu Dhabi und Dubai sind die Special Olympics-Wettkämpfe der World Games beendet. Am letzten Tag gab es sowohl bei den Schwimmern als auch bei den Tennisspielern noch einmal Medaillen für Liechtenstein. Ein würdiger Abschluss für die erfolgreiche 18-köpfige Delegation.
20.03.2019
Die beiden Liechtensteiner Langläufer Martin Vögeli und Michael Biedermann beenden nach dieser Saison ihre aktive Karriere im Spitzensport. Dies gab heute der Liechtenstiener Skiverband LSV in einer Pressemitteilung bekannt.
20.03.2019
Der FC Rapperswil-Jona, Schlusslicht in der Challenge League, hat entschieden, sich per sofort von Cheftrainer Urs Meier und seinem Assistenten Daniel Hasler zu trennen. Ad interim wird Stefan Flühmann die Mannschaft als Trainer übernehmen.
19.03.2019
"Endlich geht es los", meinte der neue Nationaltrainier Helgi Kolvidsson gestern beim Zusammenzug der Liechtensteiner Fussball-Nationalmannschaft in Vaduz. Der Isländer und sein Team bereiten sich auf die beiden ersten Ernstkämpfe der EM-Qualifikation vor.
19.03.2019
Die Tennisspieler haben am Montag in Abu Dhabi den Medaillensatz für Liechtenstein komplettiert. Ausserdem holte Matthias Mislik über 25km Rad Bronze. Die Schwimmer hatten frei.
18.03.2019
Die Liechtensteiner Nationalmannschaft startet am Samstag gegen Griechenland in die Qualifikation für die Europameisterschaften 2020. Heute trainierte die Nationalmannschaft zum ersten Mal unter dem neuen Nationaltrainier Helgi Kolvidsson.
18.03.2019
Die Dienstreise nach Chur warf für den in der 2. Liga interregional beheimateten FC Balzers keinen Ertrag ab. Gegen einen Kontrahenten, der den Abstiegskampf spürbar angenommen hat, unterlag der Tabellenzweite auch in dieser Höhe verdient mit 0:3.
16.03.2019
Erstligist USV Eschen-Mauren hat im Aufstiegsrennen einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die vor dem Spiel zweitplatzierten Unterländer unterlagen Mitkonkurrent Tuggen zu Hause mit 0:3 und mussten den Gegner in der Tabelle vorbeiziehen lassen.
16.03.2019
In der 25. Runde der Challenge League stand der FC Vaduz in einem weiteren Kellerduell. Die durchwegs mit Profis bestückten Residenzler trafen auf die Halbprrofis des SC Kriens und kassierten eine völlig unnötige 2:1 (0:0)-Niederlage. Beide Teams benötigten dringend die Punkte, der Sieg bringt die Innerschweizer nach vorne. Hier gehts zum Liveticker:
15.03.2019
Am Donnerstagabend fand in Abu Dhabi die Eröffnungsfeier der World Games statt. Auch Liechtenstein ist hier vertreten. 40000 Zuschauer verfolgten die Eröffnungsfeier.
15.03.2019
Der FC Vaduz vermeldet mit Jens Hofer die Verpflichtung eines ersten Neuzugangs für die kommende Saison. Der 21-jährige Abwehrspieler kommt vom FC Münsingen (Promotion League) und erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag. Jens Hofer durchlief alle Nachwuchsstationen bei den Berner Young Boys und machte 21 Länderspiele für die U-21 Nationalmannschaft Liechtensteins.
14.03.2019
Im abschliessenden Super-G beim Saisonfinale in Soldeu (And) geht es für Tina Weirather um viel. Die Liechtensteinerin hat weiterhin die Chance, die kleine Kristallkugel für die Gesamtwertung im Super-G zum dritten Mal in Folge zu gewinnen.
14.03.2019
Gestern hatten mit den Radfahrern auch die letzten Sportler von SO Liechtenstein ihren ersten Einsatz für die Divisionings an den Weltspielen in Abu Dhabi. Heute sind alle gespannt auf die Eröffnungsfeier im grossen Zayed Sport Stadion.
14.03.2019
Tina Weirather zeigt in der letzten Abfahrt der Saison in Soldeu (And) eine solide Leistung. Nach dem ersten Streckenabschnitt sah es so aus, als würde Tina Weirather viel Zeit verlieren. Sie konnte im Mittelteil allerdings aufrdrehen und fuhr auf den zwischenzeitlichen dritten Rang. Das Rennen beendete Tina Weirather auf dem zehnten Rang.
13.03.2019
Der neue Fussball-Nationaltrainer Helgi Kolvidsson hat am Mittwoch seinen Kader für die EM-Qualispiele gegen Griechenland (23. März) und Italien (26. März) bekanntgegeben. Im Team stehen 23 Mann, offen ist derzeit noch, ob allenfalls Italien-Legionär Marcel Büchel dazustossen wird. Er laboriert an einer Knöchelverletzung.
13.03.2019
Auf die Teilnahmen an den Grand-Slam-Turnieren in Paris und Düsseldorf (das «Vaterland» berichtete) folgte für den Liechtensteiner Judoka Raphael Schwendinger am Wochenende ein Einsatz am Panamericano Open (Weltcup) im peruanischen Lima. Dieser verlief weitaus erfolgreicher als die Grand-Slam-Turniere, wo Schwendinger jeweils keinen Kampf gewinnen konnte. Die Teilnahmen in Paris und Düsseldorf brachten aber dennoch jeweils zehn Punkte für die Weltrangliste ein.
13.03.2019
Am Dienstag vormittag erfolgte der Spatenstich zum gemeinsamen Ausbau des Freizeitparks Widau in Ruggell. Inskünftig werden sich die FL-Fussballnationalteams in Ruggell auf internationale Spiele vorbereiten. Die Nutzung ist ab Sommer 2020 geplant. Der Hausherr, der FC Ruggell, muss keine Einbussen bezüglich Nutzung in Kauf nehmen. Die Spielfelder sollen schon im Verlaufe des Sommers 2019 nutzbar sein.
12.03.2019
Das erste Abfahrtstraining in Soldeu (And) schloss Tina Weirather auf dem zweiten Rang ab. Ein erfreuliches Resultat für die Liechtensteinerin, die sich zuvor in dieser Saison nicht sehr wohl auf den Abfahrtsski fühlte. Im zweiten Training fuhr Tina Weirather nicht ganz vorne rein und belegte mit 1.34 Sekunden Rückstand auf Stephanie Venier den elften Rang.
12.03.2019
Dank des 1:0-Sieges gegen den FC Chiasso hat sich der FC Vaduz im Abstiegskampf etwas Luft verschafft. Dennoch bleibt die Lage in den hinteren Tabellenregionen angespannt. Chiasso bleibt in der Challenge League zwar vorerst das Schlusslicht, wird aber weiterhin nicht zu unterschätzen sein.
11.03.2019
Der Liechtensteiner Manuel Hug hat im fernen Krasnojarsk in Sibirien, anlässlich der Winter-Universiade, im Slalom ein starkes Rennen geliefert. Hug wurde bei seinem letzten Rennen guter 19.
11.03.2019
Liechtenstein erhält einen eigenen Hindernislauf im Stile der bekannten Läufe wie "Strong Viking" oder "ToughMudder". Dieser findet am 14. September in Ruggell und Schellenberg statt. Der Bank Frick LieMudRun (www.liemudrun.li) spricht starke Läufer wie auch Hobbyläufer und Kinder an. Eine Zeitmessung gibts keine.
11.03.2019
Beim Weltcupfinale in Grandvalira-Soldeu (Andorra) belegte Tina Weirather im ersten Abfahrtstraining der Frauen den 2. Rang. Sie büsst auf die Schnellste, die Italienerin Sofia Goggia, 0,69 Sekunden ein. Die Deutsche Michaela Wenig, die Ex-aequo mit Weirather klassiert wäre, wurde disqualifiziert.
11.03.2019
In der 24. Runde der Challenge League kam es zum Kellerduell zwischen dem FC Vaduz (Rang 7) und dem FC Chiasso (Rang 10). Schliesslich siegte der FCV dank eines Penaltytreffers von Gajic (66.) mit 1:0 (0:0). Die Szene, die zum Penalty führte, war umstritten, da sich das Geschehen des Vergehens von Verteidiger Perico weit entfernt abgewickelt hatte, zumal der Ball längst im Mittelfeld unterwegs war. Hier gehts zum Liveticker:
10.03.2019
Der VBC Galina Schaan verliert auch das zweite Playoff-Spiel gegen den BTV Aarau und ist daher nicht mehr im Kampf um den Aufstieg mit dabei.
09.03.2019
Der FC Vaduz verlängert den im Sommer auslaufenden Vertrag mit Stürmer Manuel Sutter um zwei Jahre. Der 28-jährige Vorarlberger kam erst in der vergangenen Winterpause vom FC Winterthur zurück ins Rheinpark Stadion, wo er bereits von 2013-2016 seine Schuhe schnürte.
08.03.2019
Auch am dritten und letzten Tag des Talentecups 2019 standen ein interessantes Rennen, spannende Entscheidungen und knappe Duelle auf dem Programm. Das letzte Rennen in Form eines Vielseitigkeitsbewerbes verlangte den jungen Rennfahrerinnen und Rennfahrer nochmals alles ab und sie waren skitechnisch stark gefordert.
06.03.2019
Nach dem 2:0-Sieg gegen den FC Aarau konnte der FC Vaduz bei seinem Auftritt in Schaffhausen einen weiteren Punkt einfahren. 1:1 (0:0)-Remis trennten sich der FC Schaffhausen und der FC Vaduz. «Es sind zwei verlorene Punkte», analysierte FCV-Trainer Mario Frick in einer ersten Reaktion. Vor allem nach dem 1:0-Rückstand, den Pugliese markierte hatte (54.) zeigte der FC Vaduz eine starke Reaktion. Schliesslich gelang Igor Tadic der 1:1-Ausgleich (78.). Die Tugenden, mit denen eine Woche zuvor Aarau in die Knier gezwungen worden war, Laufbereitschaft, Kampfstärke und Aggressivität, hatte der FCV in der ersten Halbzeit vermissen lassen. Hier gehts zum Liveticker:
02.03.2019
Das Europäische Olympische Winter-Jugendfestival (EYOF) ist Geschichte. Gestern Abend fand die Schlussfeier in Schruns/Tschagguns statt. In den vergangenen sechs Tagen lockten die Wettkämpfe in acht Sportarten in Liechtenstein und Vorarlberg rund 30000 Zuschauer an.
31.01.2015
Nur Positives berichteten gestern die EYOF-Verantwortlichen an der Bilanz-Pressekonferenz in Schruns. LOC-Präsident Leo Kranz versprach für die Zukunft weitere Sportanlässe, organisiert von Liechtenstein und Vorarlberg. Bis Donnerstag waren rund 22'000 Zuschauer am EYOF (ohne die Eishockeyspiele und Medaillenfeier).
30.01.2015
Nach dem 29. Rang im Riesenslalom konnte sich Silvan Marxer heute im EYOF-Slalom massiv steigern. Er fuhr am Donnerstag auf den sehr starken 15. Schlussrang.Viele Läufer schieden in einem der beiden Läufe aus.
29.01.2015
Zum zweiten Mal stand die Langläuferin Anna Frommelt heute im EYOF-Einsatz. Heute ging es über 5 Kilometer Skating. Frommelt klassierte sich auf dem 62. Rang bei 74 Teilnehmern.
28.01.2015
Als einzige Liechtensteiner Athletin steht heute Anna Frommelt im Einsatz. Sie bestreitet in Steg den Fünf-Kilometer-Langlauf-Bewerb in der freien Technik. Larissa Sele verzichtet auf den Start. Das Rennen beginnt um 12.30 Uhr.
28.01.2015
Silvan Marxer klassierte sich bei seinem ersten EYOF-Einsatz im Riesenslalom gestern auf Rang 29. Im ersten Durchgang fuhr er mit Startnummer 70 auf den 35. Rang. Morgen startet Fahnenträger Marxer im Slalom.
27.01.2015
Aus sportlicher Sicht ist der zweite EYOF-Tag für die Liechtensteiner Athleten vor allem ein Tag zum Trainieren. In Malbun steigt der Slalom der Damen ohne Liechtensteinerinnen. Am Abend trifft sich die Prominenz. Erbprinz Alois empfängt Vertreter aus Sport, Wirtschaft und Politik auf Schloss Vaduz.
27.01.2015
Die ersten Medaillen-Entscheidungen beim EYOF sind bereits gefallen. Am Montag am Start waren auch drei Liechtensteiner Athleten. Silvan Marxer klassierte sich im Riesenslalom auf Rang 29. Anna Frommelt (61.) und Larissa Sele (65.) rangierten sich über 7.5 km klassisch im Langlauf in der hinteren Region der Rangliste.
26.01.2015
Was braucht es, um die Europäischen Winter-Jugendspiele in Vorarlberg und Liechtenstein zu organisieren? Schnee, eine gute Vorbereitung und vor allem: viele Helfer, die sich mit Freude engagieren. Rund 1200 sogenannte «Ehrenamtliche» sind am EYOF 2015 im Einsatz.
26.01.2015
Die aussichtsreichste Medaillenhoffnung aus Liechtensteiner Sicht muss auf die EYOF-Teilnahme verzichten. Jessica Hilzinger entschied am Sonntagnachmittag, an den alpinen Bewerben nicht zu starten. «Das Risiko ist einfach zu gross», begründete ihr Vater Günter Hilzinger auf Nachfrage.
26.01.2015
Mit einer eindrucksvoll inszenierten Show wurden die 12. Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele (EYOF) in Tschagguns eröffnet. Erbprinz Alois und Bundespräsident Heinz Fischer sprachen die feierlichen Worte: «Die Spiele sind eröffnet!».
25.01.2015
Liechtensteins stärkste EYOF-Teilnehmerin Jessica Hilzinger stand am Samstag erstmals nach 6 Wochen wieder auf den Skiern und konnte beschwerdefrei ein paar Schwünge ziehen und auch schon ein paar Riesenslalomtore fahren. Ob sie startet oder nicht, wird sehr kurzfristig entschieden.
24.01.2015
Die Eröffnungsfeier am Sonntag in Tschagguns läutet die 12. Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele ein. 904 Athleten und 611 Betreuer aus 45 Nationen, 1.200 Volunteers und das gesamte OK-Team fiebern dem Beginn der Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele in Vorarlberg und Liechtenstein (25. bis 30. Januar) entgegen.
24.01.2015
Damit die Sportler und ihre Betreuung rechtzeitig zu den EYOF-Sportstätten in Liechtenstein gelangen, hat Rony Bargetze, Fachbereichsleiter beim Amt für Bau und Infrastruktur, auch für eine vorbildliche Beschilderung der Wege gesorgt. Einzig am Sonntag sind verkehrstechnische Probleme möglich.
23.01.2015
Rony Bargetze, Fachbereichsleiter beim Amt für Bau und Infrastruktur, ist der Venue Manager der EYOF in Malbun. Bei ihm laufen die nächsten Tage alle organisatorischen Fäden zusammen. Seit 14 Tagen sind er und rund 10 Mitarbeiter damit beschäftigt, in Malbun alles herzurichten.
23.01.2015
Die Liechtensteiner Regierung wird am Sonntag mit Regierungschef Adrian Hasler, Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer und Sportministerin Marlies Amann-Marxer bei der Eröffnung des European Youth Olympic Festivals (EYOF) in Schruns-Tschagguns vertreten sein.
23.01.2015
Das Europäische Olympische Jugendfestival (EYOF) wird vom 25. bis zum 30. Januar in Vorarlberg und Liechtenstein ausgetragen. Das Olympische Feuer ist gestern in der Realschule Schaan und im Liechtensteinischen Gymnasium in Vaduz angekommen.
22.01.2015
Derzeit läuft auf Liechtensteiner Boden der Fackellauf für das EYOF 2015. Der dreitägige Lauf macht heute Halt bei zwei Liechtensteiner Schulen. Am Abend wird das olympische Feuer, das extra in Athen abgeholt wurde, wieder an die Vorarlberger übergeben.
22.01.2015
Am Sonntag werden die Europäischen Olympischen Jugendwinterspiele feierlich eröffnet. Der Countdown läuft. Währenddessen wird auch hinter den Kulissen noch eifrig gearbeitet. Eine besonders Eifrige ist Melanie Vonbun-Frommelt aus Schaan. Sie ist zuständig für die Kostüme und das Styling. Die Nähmaschine läuft nach wie vor auf Hochtouren. Sogar bei der Generalprobe wird sie ein Nähzimmer im Backstage-Zelt einrichten.
22.01.2015
Am Sonntag werden die EYOF in Vorarlberg und Liechtenstein eröffnet. Bereits am Folgetag werden in Steg die ersten Langlaufwettbewerbe ausgetragen. Neben der Loipe ist eine kleine Container-Stadt entstanden.
22.01.2015
Am 25. Januar werden die Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele 2015, die Vorarlberg und Liechtenstein gemeinsam ausrichten, in Tschagguns mit dem Entzünden des Olympischen Feuers offiziell eröffnet. Seit Mittwoch ist die eigens aus Athen eingeflogene Olympische Flamme auf Tour durch Vorarlberg und Liechtenstein.
21.01.2015
Die EYOF-Organisatoren befinden sich im Endspurt: An der Eröffnungsfeier in Schruns-Tschagguns werden rund 3500 Zuschauer erwartet. Mit dabei sind zudem 500 VIPs, 900 Sportlerinnen und Sportler sowie 700 Betreuer. Auch die «Pföhrassler» werden einen Auftritt haben. Punkto Schneelage sind die Organisatoren zuversichtlich.
20.01.2015
Vom 25. bis 30. Januar findet in Vorarlberg und Liechtenstein das European Olympic Youth Winter Festival (EYOF) statt. Bereits eine Woche vor der Eröffnungsfeier in Tschagguns ist nun die olympische Flamme in Hohenems eingetroffen. Der Fackellauf führt auch nach Liechtenstein.
19.01.2015
Exakt 38 Tage vor der Eröffnung der Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele in Vorarlberg und Liechtenstein (25. bis 30. Januar 2015) statteten LOC Vize-Präsident Stefan Marxer, LOC Geschäftsführer Alex Hermann, EYOF-OK Präsident Peter Mennel und EYOF-Geschäftsführer Philipp Groborsch Erbprinz Alois auf Schloss Vaduz einen Besuch ab.
19.12.2014
In exakt 50 Tagen, am 25. Januar 2015, beginnen die Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele (EYOF). Die Veranstalter präsentierten am Freitag in Vaduz das Podest und die dazu passenden Medal-Trays (Medaillen-Tableaus), entworfen und gefertigt vom Kolleg für Innenraumgestaltung der HTL Rankweil.
05.12.2014
Let’s rock the Alps! Passend zum Motto der 12. Europäischen Olympischen Jugendspiele (EYOF) vom 25. bis 30. Januar in Vorarlberg und Liechtenstein und zum Auftakt des Snowboard-Weltcups am 6./7. Dezember im Montafon wurde ein neuer Trailer veröffentlicht. Für die Umsetzung verantwortlich zeichnet Florian Kraler von «flomotion» mit Standorten in Nüziders und Innsbruck.
20.11.2014
Die Liechtensteiner Fussball-Nationalmannschaft hat das erste EM-Qualispiel gegen Griechenland mit 0:2 verloren. So lief das Spiel.
23.03.2019
Aktuelle Ausgabe
Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen HBM-Gutschein im Wert von 20 Franken
21.02.2019
Markt & Konsum
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Facebook
Finance News
Top