Sport

Der FC Vaduz informiert über die Vertragsverlängerung von Boris Prokopic. Nachdem im Februar dieses Jahres bekannt wurde, dass der Vertrag von Prokopic nicht mehr verlängert wird, haben die Verantwortlichen des FC Vaduz nun auf die guten Leistungen des 32-jährigen Österreichers reagiert. Er erhält einen Vertrag um ein weiteres Jahr bis im Sommer 2021.
vor 21 Minuten
Dieses Wochenende startet die fünfte Saison der Drone Champions League auf dem Peter-Kaiser-Platz – zumindest auf den Bildschirmen.
vor 17 Stunden
Der FC Vaduz kommt heute nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen Aarau hinaus. Über die gesamten 90 Minuten ist dieses Resultat gerecht, auch wenn Vaduz gegen Schluss der Partie noch mächtig drückte und den Siegtreffer gleich mehrmals auf dem Fuss hatte.
14.07.2020
Der 16-jährige Plankner ist zurück in der Halle und bereitet sich auf die nächste Eisklettersaison vor.
13.07.2020
Aufatmen im Rheinpark Stadion: Die Geschäftsleitung der Swiss Football League hat entschieden, die Meisterschaften der Super League und der Challenge League trotz der Coronafälle beim FC Zürich respektive der Grasshoppers wie geplant fortzuführen. Ziel ist es nach wie vor, die Saison bis zum 3. August zu beenden.
13.07.2020
Die Ex-Skirennfahrerin Tina Weirather plant für die berufliche Zukunft und lernte, ein Feierabendbier zu geniessen.
12.07.2020
Aufgrund mehrerer Coronafälle steht die Saison im Profifussball auf der Kippe.
12.07.2020
In der vergangenen Woche fand ein intensiver Trainingslehrgang statt.
12.07.2020
Einmal monatlich trainieren die Liechtensteiner Bob-Athleten derzeit in Oberhof (De).
12.07.2020
Das Coronavirus hat den Schweizer Profifussball erreicht. Betroffen sind mehrere Spieler des Super-League-Klubs FC Zürich sowie ein Akteur der klassentieferen Grasshoppers. Gerade der positive Test beim Ligarivalen GC wirft auch beim FC Vaduz Fragen auf, schliesslich traf man selbst erst vor einer Woche auf die Zürcher.
11.07.2020
Der Shotokan Karate Club Vaduz feierte sein 25-Jahr-Jubiläum am 5. Juli 2020 in den Bergen.
11.07.2020
Der FC Vaduz lässt auf die starke Leistung in Winterthur (1:4-Sieg) einen weiteren starken Auftritt folgen. Gegen Stade-Lausanne-Ouchy führte der FCV bereits zur Halbzeit mit 4:0-Toren und sicherte sich zum Schluss einen ungefährdeten 5:1-Sieg.
10.07.2020
Die Freundschaftsspiele werden gegen Luxemburg (7. Oktober) und Malta (11. November) stattfinden.
10.07.2020
Der Verein Hindernislauf Liechtenstein und die Gemeinde Schellenberg boten gestern ein betreutes Training zur Herausforderung an.
10.07.2020
Der FC Vaduz vermeldet eine weitere vorzeitige Vertragsverlängerung mit einem Defensivspieler. Abwehrchef Yannick Schmid verlängert den im Sommer 2021 auslaufenden Vertrag um weitere zwei Jahre bis zum 30. Juni 2023.
09.07.2020
Die zweite Mannschaft des FC Balzers führt in ihren vier Testspielen für die nächste Saison eine Kampagne durch, um auch im Breitensport die Stimme gegen Gewalt und Diskriminierung zu erheben.
08.07.2020
USV-Präsident Horst Zecht wird sein Amt niederlegen, das steht fest.
08.07.2020
Vergangene Woche liess die Frick-Elf fünf wichtige Punkte liegen. Gegen Winterthur durfte sie sich somit keinen Fehler mehr erlauben und entsprechend zeigte man eine lobenswerte Reaktion.
06.07.2020
Vergangene Woche liess die Frick-Elf fünf wichtige Punkte liegen. Gegen Winterthur darf sie sich somit keinen Fehler mehr erlauben.
1
06.07.2020
Am ersten Rennwochenende des Jahres in Imola stieg Fabienne Wohlwend zweimal aufs Podest.
06.07.2020
Dennis Salanovic hat die letzten Spiele in der Super League aufgrund einer Verletzung am linken Oberschenkel verpasst.
05.07.2020
Fabienne Wohlwend startet nach achtmonatiger Pause heute Nachmittag ins erste richtige Rennen der Saison.
04.07.2020
Der FC Vaduz verliert das Spitzenspiel gegen die Zürcher Grasshoppers mit 2:3 (2:0). Nach einer starken ersten Halbzeit mit Toren von Sülüngöz (28.) und Coulibaly (41.), kassierten die Vaduzer direkt nach der Pause den Anschlusstreffer durch Chagas. GC zeigte sich dann in Schlussminuten effizient und gewann noch mit 3:2 (Tore durch Ben Khalifa (84.) und Wittwer (89.).
03.07.2020
Es geht um sehr viel im heutigen Spitzenkampf zwischen Vaduz und GC im Rheinpark Stadion (18.15 Uhr).
02.07.2020
Schwimmerin Julia Hassler hat sich entschieden, ein weiteres Jahr alles für ihr Ziel, die Olympischen Spiele in Tokio, zu geben.
02.07.2020
Ab morgen sind auch in Liechtenstein wieder Grossanlässe mit bis zu 1000 Personen möglich, wenn Sicherheits- und Hygienemassnahmen eingehalten werden.
01.07.2020
Eigentlich wollte Schwimmerin Julia Hassler in diesem Jahr ihre Karriere beenden. Ihr Ziel war es noch einmal an Olympischen Spielen dabei zu sein. Tokio 2020 wurde verschoben und Hassler liess sich bis heute Zeit mit einem Entscheid ob sie doch noch weiter schwimmen will.
02.07.2020
Bei der LFV-Delegiertenversammlung 2020 standen Projekte im Fokus, mit denen sich der Fussball hierzulande für die Zukunft rüstet.
01.07.2020
Nach einem bedenklich schwachen Start, einem 2:0-Rückstand, dem verletzungsbedingten Verlust von Goalie Büchel und einer gelbroten Karte gegen Gomes (34), kam der FCV trotz Unterzahl doch noch fast zum Sieg. Sutter per Penalty und Cicek glichen aus. Dann unterschlug der Schiedsrichtern den Vaduzern einen glasklaren Penalty (80.).
30.06.2020
Seit 2019 führt Christian Beck (WM-Bronzemedaillengewinner von 2007) in Triesenberg erfolgreich das All Style Karate.
29.06.2020
Der Schaffhausen-Trainer zog am Samstag das Vaduz-Spiel jenem seiner Mannschaft vor.
29.06.2020
Die ersten drei Spiele nach dem Restart der Meisterschaft sind Geschichte. Vaduz hält sich trotz schwierigem Startprogramm auf Platz 2.
30.06.2020
Die Liechtensteiner Nationalmannschaft sucht nach Lösungen für die zwei Spieltage, in denen man in der Nations League aussetzt.
29.06.2020
Der Triesenberger Arnold Aemisegger wollte in dieser Saison angreifen. Alles war geplant, sogar ein Trainingslager im fernen Kenia.
28.06.2020
Das Europäische Olympische Winter-Jugendfestival (EYOF) ist Geschichte. Gestern Abend fand die Schlussfeier in Schruns/Tschagguns statt. In den vergangenen sechs Tagen lockten die Wettkämpfe in acht Sportarten in Liechtenstein und Vorarlberg rund 30000 Zuschauer an.
31.01.2015
Nur Positives berichteten gestern die EYOF-Verantwortlichen an der Bilanz-Pressekonferenz in Schruns. LOC-Präsident Leo Kranz versprach für die Zukunft weitere Sportanlässe, organisiert von Liechtenstein und Vorarlberg. Bis Donnerstag waren rund 22'000 Zuschauer am EYOF (ohne die Eishockeyspiele und Medaillenfeier).
30.01.2015
Nach dem 29. Rang im Riesenslalom konnte sich Silvan Marxer heute im EYOF-Slalom massiv steigern. Er fuhr am Donnerstag auf den sehr starken 15. Schlussrang.Viele Läufer schieden in einem der beiden Läufe aus.
29.01.2015
Zum zweiten Mal stand die Langläuferin Anna Frommelt heute im EYOF-Einsatz. Heute ging es über 5 Kilometer Skating. Frommelt klassierte sich auf dem 62. Rang bei 74 Teilnehmern.
28.01.2015
Als einzige Liechtensteiner Athletin steht heute Anna Frommelt im Einsatz. Sie bestreitet in Steg den Fünf-Kilometer-Langlauf-Bewerb in der freien Technik. Larissa Sele verzichtet auf den Start. Das Rennen beginnt um 12.30 Uhr.
28.01.2015
Silvan Marxer klassierte sich bei seinem ersten EYOF-Einsatz im Riesenslalom gestern auf Rang 29. Im ersten Durchgang fuhr er mit Startnummer 70 auf den 35. Rang. Morgen startet Fahnenträger Marxer im Slalom.
27.01.2015
Aus sportlicher Sicht ist der zweite EYOF-Tag für die Liechtensteiner Athleten vor allem ein Tag zum Trainieren. In Malbun steigt der Slalom der Damen ohne Liechtensteinerinnen. Am Abend trifft sich die Prominenz. Erbprinz Alois empfängt Vertreter aus Sport, Wirtschaft und Politik auf Schloss Vaduz.
27.01.2015
Die ersten Medaillen-Entscheidungen beim EYOF sind bereits gefallen. Am Montag am Start waren auch drei Liechtensteiner Athleten. Silvan Marxer klassierte sich im Riesenslalom auf Rang 29. Anna Frommelt (61.) und Larissa Sele (65.) rangierten sich über 7.5 km klassisch im Langlauf in der hinteren Region der Rangliste.
26.01.2015
Was braucht es, um die Europäischen Winter-Jugendspiele in Vorarlberg und Liechtenstein zu organisieren? Schnee, eine gute Vorbereitung und vor allem: viele Helfer, die sich mit Freude engagieren. Rund 1200 sogenannte «Ehrenamtliche» sind am EYOF 2015 im Einsatz.
26.01.2015
Die aussichtsreichste Medaillenhoffnung aus Liechtensteiner Sicht muss auf die EYOF-Teilnahme verzichten. Jessica Hilzinger entschied am Sonntagnachmittag, an den alpinen Bewerben nicht zu starten. «Das Risiko ist einfach zu gross», begründete ihr Vater Günter Hilzinger auf Nachfrage.
26.01.2015
Mit einer eindrucksvoll inszenierten Show wurden die 12. Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele (EYOF) in Tschagguns eröffnet. Erbprinz Alois und Bundespräsident Heinz Fischer sprachen die feierlichen Worte: «Die Spiele sind eröffnet!».
25.01.2015
Liechtensteins stärkste EYOF-Teilnehmerin Jessica Hilzinger stand am Samstag erstmals nach 6 Wochen wieder auf den Skiern und konnte beschwerdefrei ein paar Schwünge ziehen und auch schon ein paar Riesenslalomtore fahren. Ob sie startet oder nicht, wird sehr kurzfristig entschieden.
24.01.2015
Die Eröffnungsfeier am Sonntag in Tschagguns läutet die 12. Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele ein. 904 Athleten und 611 Betreuer aus 45 Nationen, 1.200 Volunteers und das gesamte OK-Team fiebern dem Beginn der Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele in Vorarlberg und Liechtenstein (25. bis 30. Januar) entgegen.
24.01.2015
Damit die Sportler und ihre Betreuung rechtzeitig zu den EYOF-Sportstätten in Liechtenstein gelangen, hat Rony Bargetze, Fachbereichsleiter beim Amt für Bau und Infrastruktur, auch für eine vorbildliche Beschilderung der Wege gesorgt. Einzig am Sonntag sind verkehrstechnische Probleme möglich.
23.01.2015
Rony Bargetze, Fachbereichsleiter beim Amt für Bau und Infrastruktur, ist der Venue Manager der EYOF in Malbun. Bei ihm laufen die nächsten Tage alle organisatorischen Fäden zusammen. Seit 14 Tagen sind er und rund 10 Mitarbeiter damit beschäftigt, in Malbun alles herzurichten.
23.01.2015
Die Liechtensteiner Regierung wird am Sonntag mit Regierungschef Adrian Hasler, Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer und Sportministerin Marlies Amann-Marxer bei der Eröffnung des European Youth Olympic Festivals (EYOF) in Schruns-Tschagguns vertreten sein.
23.01.2015
Das Europäische Olympische Jugendfestival (EYOF) wird vom 25. bis zum 30. Januar in Vorarlberg und Liechtenstein ausgetragen. Das Olympische Feuer ist gestern in der Realschule Schaan und im Liechtensteinischen Gymnasium in Vaduz angekommen.
22.01.2015
Derzeit läuft auf Liechtensteiner Boden der Fackellauf für das EYOF 2015. Der dreitägige Lauf macht heute Halt bei zwei Liechtensteiner Schulen. Am Abend wird das olympische Feuer, das extra in Athen abgeholt wurde, wieder an die Vorarlberger übergeben.
22.01.2015
Am Sonntag werden die Europäischen Olympischen Jugendwinterspiele feierlich eröffnet. Der Countdown läuft. Währenddessen wird auch hinter den Kulissen noch eifrig gearbeitet. Eine besonders Eifrige ist Melanie Vonbun-Frommelt aus Schaan. Sie ist zuständig für die Kostüme und das Styling. Die Nähmaschine läuft nach wie vor auf Hochtouren. Sogar bei der Generalprobe wird sie ein Nähzimmer im Backstage-Zelt einrichten.
22.01.2015
Am Sonntag werden die EYOF in Vorarlberg und Liechtenstein eröffnet. Bereits am Folgetag werden in Steg die ersten Langlaufwettbewerbe ausgetragen. Neben der Loipe ist eine kleine Container-Stadt entstanden.
22.01.2015
Am 25. Januar werden die Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele 2015, die Vorarlberg und Liechtenstein gemeinsam ausrichten, in Tschagguns mit dem Entzünden des Olympischen Feuers offiziell eröffnet. Seit Mittwoch ist die eigens aus Athen eingeflogene Olympische Flamme auf Tour durch Vorarlberg und Liechtenstein.
21.01.2015
Die EYOF-Organisatoren befinden sich im Endspurt: An der Eröffnungsfeier in Schruns-Tschagguns werden rund 3500 Zuschauer erwartet. Mit dabei sind zudem 500 VIPs, 900 Sportlerinnen und Sportler sowie 700 Betreuer. Auch die «Pföhrassler» werden einen Auftritt haben. Punkto Schneelage sind die Organisatoren zuversichtlich.
20.01.2015
Vom 25. bis 30. Januar findet in Vorarlberg und Liechtenstein das European Olympic Youth Winter Festival (EYOF) statt. Bereits eine Woche vor der Eröffnungsfeier in Tschagguns ist nun die olympische Flamme in Hohenems eingetroffen. Der Fackellauf führt auch nach Liechtenstein.
19.01.2015
Exakt 38 Tage vor der Eröffnung der Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele in Vorarlberg und Liechtenstein (25. bis 30. Januar 2015) statteten LOC Vize-Präsident Stefan Marxer, LOC Geschäftsführer Alex Hermann, EYOF-OK Präsident Peter Mennel und EYOF-Geschäftsführer Philipp Groborsch Erbprinz Alois auf Schloss Vaduz einen Besuch ab.
19.12.2014
In exakt 50 Tagen, am 25. Januar 2015, beginnen die Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele (EYOF). Die Veranstalter präsentierten am Freitag in Vaduz das Podest und die dazu passenden Medal-Trays (Medaillen-Tableaus), entworfen und gefertigt vom Kolleg für Innenraumgestaltung der HTL Rankweil.
05.12.2014
Let’s rock the Alps! Passend zum Motto der 12. Europäischen Olympischen Jugendspiele (EYOF) vom 25. bis 30. Januar in Vorarlberg und Liechtenstein und zum Auftakt des Snowboard-Weltcups am 6./7. Dezember im Montafon wurde ein neuer Trailer veröffentlicht. Für die Umsetzung verantwortlich zeichnet Florian Kraler von «flomotion» mit Standorten in Nüziders und Innsbruck.
20.11.2014
Aktuelle Ausgabe
Wettbewerb
Fussball Challenge-League FC Vaduz FC Stade-Lausanne-Ouchy
Zu gewinnen 3 x 2 Karten für den Match gegen Lausanne
06.07.2020
Markt & Konsum
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Facebook
Finance News
Top