• Messerstecherei

Asylsuchender nach Streit schwer verletzt

Heute Dienstag kurz nach 11:30 Uhr, ist bei einer Auseinandersetzung in der Gruppenunterkunft Heiligkreuz ein 39-jähriger Ägypter durch Stiche schwer verletzt worden. Die Kantonspolizei St.Gallen konnte den mutmasslichen Täter, einen 33-jährigen Algerier, kurz nach der Tat festnehmen.
Heiligkreuz. 

Die Leitung der Gruppenunterkunft alarmierte die Kantonspolizei St.Gallen betreffend einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen Bewohnern. Die ausgerückten Einsatzkräfte trafen in der Gruppenunterkunft auf einen schwer verletzten Asylsuchenden. Dieser wurde nach der Reanimation durch einen Notarzt und ein Rettungsteam ins Spital transportiert. Während dieser Zeit konnte dieKantonspolizei St.Gallen den mutmasslichen Täter im Dorfkern von Mels (Bachstrasse) aufspüren und festnehmen.

In der Gruppenunterkunft Heiligkreuz befinden sich nur rechtskräftig abgewiesene Asylsuchende welche ausreisen müssen. Der mutmassliche Täter war der Kantonspolizei St.Gallen wegen Vermögensdelikten bekannt. Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen auch die REGA, ein Notarzt und ein Rettungsteam im Einsatz. Für die Betreuung der Bewohner und Angestellten der Gruppenunterkunft wurde der Psychologische Dienst aufgeboten. (kapo)

13. Feb 2018 / 14:13
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
14. November 2018 / 21:23
14. November 2018 / 16:20
14. November 2018 / 22:41
14. November 2018 / 22:36
Meistkommentiert
09. November 2018 / 10:11
14. November 2018 / 05:00
08. November 2018 / 13:22
Aktuell
15. November 2018 / 02:01
15. November 2018 / 01:04
15. November 2018 / 00:11
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Fussball 1. Runde UEFA-Qualifikation Rueckspiel FC Vaduz - FC Bala-Town
Zu gewinnen 3 x 2 Karten für das Spiel gegen FC Rapperswil - Jona
02.10.2018
Facebook
Top