•  (Elma Korac)

Wir leben hier in einem Schlaraffenland

Als kulinarischer Botschafter des Trägervereins Culinarium setzt sich Daniel Fürst für die Wertschätzung von regionalen Produkten ein.

Herr Fürst, die Culinarischen Rheintaler Wochen stehen unter dem Motto «Das Rheintal isst 
besser». Warum glauben Sie das?
Daniel Fürst:
Wir geniessen hier in der Region eine unglaubliche Artenvielfalt. Die Ostschweiz gehört zu den wichtigsten Gemüse- und Obstbau-regionen der Schweiz. Aber auch darüber hinaus werden hier unzählige ausgezeichnete Produkte hergestellt. Ich glaube, jeder, der diese Vielfalt an regionalen Köstlichkeiten geniesst, wird uns zustimmen, wenn wir behaupten, «das Rheintal isst besser!».

Der Trägerverein Culinarium hat einen guten Überblick über die Produkte, die in der Ostschweiz und in Liechtenstein produziert werden.
Das stimmt. Den Verein gibt es seit dem Jahr 2000. Damals haben sich Vertreter aus der Landwirtschaft, der Gastronomie und dem Handel zusammengeschlossen. Mittlerweile stehen hinter der Marke Culinarium rund 500 Betriebe, die zusammen  mehr als 2000 Produkte und Spezialitäten herstellen und anbieten. 

Das ist eine Menge!
Ja, ich staune selbst immer wie­der, was für eine Vielfalt von Produk­ten es hier in der Region hat. Wir ha­ben, neben Obst und Gemüse, hervorragende Weine, Käse oder Fleischprodukte vom Rind und vom Alpschwein. Man findet hier sogar Exotisches wie Fleisch vom Wasserbüffel oder Empanadas, gefüllt mit regionalen Produkten.

Regionalität liegt derzeit im Trend.
Man merkt auf jeden Fall, dass die Leute Produkte aus der Region bevorzugen. «Herkunft hat Zukunft», dieser Slogan entspricht absolut dem Trend. Heute möchte man wissen, woher die Produkte kommen. Und beim Bauer nebenan kann man quasi jederzeit nachsehen, wie er sein Gemüse anbaut oder seine Hühner füttert. Das Vertrauen in die Region und die heimischen Produzenten ist gross, und das freut uns.

Was sind die Aufgaben des Trägervereins Culinarium?
Wir setzen uns für die Wertschätzung und Wertschöpfung von regionalen Produkten, Spezialitäten und Gerichten ein. Den Leuten ist oft gar nicht bewusst, was sie vor der eigenen Haustür haben. Wir verstehen uns als Botschafter für die Region, aber auch als Drehscheibe und Netzwerk für alle Produzenten, Regionalgeniesser und Interessierten. In diesem Zusammenhang hat der Verein auch die Culinarischen Wochen ins Leben gerufen.

Das tönt nach einem Fest für Geniesser.
Das ist es. Wir können den Leuten viel über die Spezialitäten der Region erzählen, aber wenn es ums Essen geht, muss man das den Menschen mit Emotionen und einem Erlebnis schmackhaft machen. Und wenn wir ehrlich sind, geniesst es doch jeder, wenn er sich durch das Angebot probieren darf.

Wann finden die nächsten Culinarischen Wochen statt?
Die Rheintaler Wochen finden vom 19. Mai bis zum 10. Juni statt. Wie schon im vergangenen Jahr lancieren wir die kulinarische Entdeckungstour am 5. Mai mit dem Genussauftakt an der Rhema in Altstätten mit einem Feuerwerk der regionalen Küche.

Die Messebesucher dürfen sich an diesem Samstag also auf ein kleines Schlaraffenland freuen.
So könnte man es sagen, ja. Im vergangenen Jahr haben sich Gastronomen aus der Region an der Rhema präsentiert. In diesem Jahr sind wir einen Schritt weitergegangen und haben auch Produzenten, Direktvermarkter und Fachgeschäfte eingeladen. Es werden also auch Hofläden, Getränkehersteller und eine Metzgerei ihre Produkte zum Verkosten anbieten. Auch was die Präsentationsfläche betrifft, sind wir grösser geworden. Und dieses Jahr wird es auch Sitzgelegenheiten geben. 

Die Rheintaler Wochen gibt es aber schon länger.
Seit 2012, um genau zu sein. Angefangen haben wir mit etwa einem Dutzend Gastronomen. Sie haben während dieser Wochen spezielle Menüs mit Produkten aus der Region angeboten. Das Interesse war jedoch recht verhalten. Wir vermuten, dass die Hemmschwelle – gerade wenn es um recht renommierte Restaurants geht – da doch etwas hoch ist. Auf der Rhema kann man diese Gastronomen und Produzenten aus der Region persönlich kennenlernen und merkt: Das sind ganz direkte, ehrliche und sympathische Leute. Mit der Rhema haben wir einen starken Partner gefunden, der uns unterstützt.

An der Rhema präsentieren sich eine auserwählte Anzahl von Betrieben, die bei den Rheintaler Wochen zum Kennenlernen einladen. Was erwartet regionale Geniesser während der Culinarischen Wochen?
Nach wie vor werden wieder Restaurants der Region Menüs anbieten, die mit Produkten aus der Region kreiert wurden beziehungsweise im Rheintal Tradition haben. Aber auch Detaillisten und Händler sowie 
diverse Hofläden sind mit dabei. Sie präsentieren und informieren Interessierte über die regionalen Produkte. Im Rahmen der Culinarischen Wochen präsentieren wir den Konsumenten diese Unternehmen auf dem Silbertablett.

Worauf freuen Sie sich?
Ganz ehrlich: Ich mache das auch immer irgendwo für mich. Ich finde es toll, wenn man zum Beispiel an der Rhema von Stand zu Stand laufen und sich durchprobieren kann. Ich nehme mir immer vor, ein oder zwei Tage vorher nichts zu essen, damit ich alles probieren kann. Aber das ist fast nicht möglich. Fast noch mehr freue ich mich aber auf die Begegnungen mit den Leuten. Es macht Freude, wenn man andere zusammenbringen kann.

Als Botschafter des Trägervereins Culinarium kennen Sie sich mit den regionalen Produkten bestens aus. Was hat denn jetzt Saison?
Dank der fruchtbaren Böden im Rheintal ist die Auswahl an heimischen Früchten und Gemüse schon im Frühling gross. Jetzt freut man sich über frischen Spargel und spätestens Ende Mai können auch schon die ersten heimischen Erdbeeren geerntet werden. Aber auch frischer Spinat, Rüebli, Frühkartoffeln, Broccoli, Gurken und eine Fülle von Blattsalaten können geerntet werden. Und die ersten Tomaten lassen auch nicht mehr lange auf sich warten. Also man sieht: Wir leben hier in einem Schlaraffenland.

Weitere Infos zum Trägerverein und zu den Culinarischen Rheintaler Wochen unter www.culinarium.ch

15. Apr 2018 / 00:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
18. Oktober 2018 / 11:05
18. Oktober 2018 / 11:10
17. Oktober 2018 / 21:13
18. Oktober 2018 / 10:52
Aktuell
18. Oktober 2018 / 11:10
18. Oktober 2018 / 11:05
18. Oktober 2018 / 10:52
17. Oktober 2018 / 21:13
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen HBM-Gutschein im Wert von 20 Franken
24.09.2018
Facebook
Top