•  (iStock)

Urlaub mit Corona

Urlaub im Ausnahmezustand – wenn überhaupt. Darauf darf man sich in diesem Jahr einstellen.

Zumindest wenn man vorhat beziehungsweise sich getraut, doch noch in die Ferne zu reisen. Im Schatten von Covid-19 wird die Auszeit alles andere als leicht, unbeschwert und fröhlich.

Mehr als eine Auszeit vom Büro bzw. Homeoffice wird der Urlaub ohnehin nicht werden. Zwischen Plexiglas, Desinfektionsmittel und der Angst vor einer Infektion fällt es schwer zu entspannen. Dabei möchte man doch nichts lieber, als seine Sorgen und das vermaledeite Virus vergessen.

Auf keinen Fall sollte man das Badetuch einpacken, die Umsicht aber zu Hause lassen. Was passieren kann, wenn die Gefahren nicht ernst genug genommen werden, haben wir in Ischgl erlebt, wo die Après-Ski-Party zu einem europäischen Epizentrum der Pandemie wurde.

Klar ist: Es wird auf absehbare Zeit noch kein Ende der Coronagefahr geben. Selbst wenn Medikamente oder ein Impfstoff verfügbar sind, bleiben weltweit Millionen Menschen noch lange von der Pandemie betroffen. Und noch stehen diese Mittel nicht zur Verfügung.

Wer es also wagen will, im Urlaub 2020 zu verreisen, sollte nicht vergessen, dass er nicht Urlaub von Corona macht, sondern Urlaub mit Corona.

20. Jun 2020 / 19:45
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
01. August 2020 / 15:43
Meistgelesen
07. August 2020 / 04:00
07. August 2020 / 10:12
Aktuell
07. August 2020 / 06:55
07. August 2020 / 10:12
07. August 2020 / 04:00
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
25.06.2020
Facebook
Top