• MV LHGV, Schaan
    Der Vorstand des LHGV nach der Verdankung (v.l.n.r.): Johannes Unser, neugewähltes Mitglied, Vizepräsident Unterland Jürgen Schächle, Mitglied Walter Hagen, Vizepräsidentin Oberland Vibeke Vögeli, das scheidende Vorstandsmitglied Marcello Scarnato und seine Assistentin Conny E. Matt.  (Tatjana Schnalzger)

LHGV setzt auf Hilfe von Gemeinden

Der Hotel- und Gastronomieverband sieht die Forderungen von Hotelleriesuisse skeptisch.

Mit einem Positionspapier hat der Schweizer Branchenverband Hotellerie­suisse am Montag die Ergreifung diverser wirtschaftspolitischer Massnahmen zur kurz-, mittel- und langfristigen Unterstützung des durch die Coronakrise finanziell schwer gebeutelten Hotelsektors eingefordert. «Die erlittenen Verluste sind für die Branche nicht kompensierbar, weil die Gäste ihre Ferien nur beschränkt nachholen können und infolge der latenten Pandemieproblematik global gesehen die Zurückhaltung bei Ferien und Reisen noch gross ist», wird argumentiert. Investitionen müssten aufgeschoben oder gar sistiert werden.

Eine der zentralen Forderungen, welche die Hoteliers vor diesem Hintergrund artikulierten, ist der Erlass der Covid-19-Kredite des Bundes. Voraussetzung: Der Betrieb muss vor der Krise marktfähig gewesen sein und über ein gesundes Geschäftsmodell verfügen. Ein zweiter wesentlicher Ansatzpunkt zur Linderung der wirtschaftlichen Not ist für den Branchenverband eine Erweiterung des Zeitfensters, in welchem Kurzarbeitentschädigung bezogen werden kann – von 12 auf 18 Monate. Aber auch steuerliche Erleichterungen – konkret soll die Bildung von Rücklagen bei den Steuern für das Geschäftsjahr 2019 erlaubt werden, um die Liquidität der Betriebe zu vergrössern – sind für Hotelleriesuisse eine wichtige Stellschraube.

Die wirtschaftlichen Folgen der Coronapandemie treffen auch das Gastgewerbe in Liechtenstein bis ins Mark. Gleichwohl hält Walter Hagen, Präsident des Liechtensteiner Hotel- und Gastronomieverbands (LHGV), wenig davon, nun analoge Forderungen zu stellen. Dass die von der LLB als Soforthilfe gewährten Kredite von einigen Betrieben nicht zurückbezahlt werden müssen, ist nach seinem Empfinden nur schon aufgrund der damit verbundenen Ungleichbehandlung von Unternehmen «unrealistisch». Zudem, ergänzt er, würde sich die nicht eben einfach zu beantwortende Frage stellen, wie genau eruiert werden müsste, wer gesund ist und wer nicht.

Betriebskostenzuschuss bis September gewünscht
Auch einer zeitlich verlängerten Ausrichtung der Kurzarbeitsentschädigung für Hotelbetriebe über den September hinaus begegnet Hagen mit dem Argument, dass alle Unternehmen gleich zu behandeln seien. «Klar wäre so etwas wünschenswert, aber wenn Sonderregelungen eingeführt würden, müssten diese für alle gelten.» Allerdings, räumt er ein, hätte sich der LHGV gewünscht, dass Betriebskostenzuschüsse als Hilfsmassnahme ebenfalls noch bis und mit September aufrechterhalten worden wären. «Aber das wurde leider nicht umgesetzt.» Bei Anpassungen im Bereich der Steuern wiederum sieht der LHGV-Präsident ohnehin «kaum Spielraum», wie er sagt. «Die Steuern sind in Liechtenstein ­sowieso schon sehr tief.»

Hoffnungen ruhen auf «Liechtensteiner Weg»
In Summe begegnet der LHGV-Präsident den Ansätzen jenseits des Rheins also mit Skepsis. Auch, weil Liechtenstein für notleidende Unternehmen seit Kurzem ein neues Instrument kennt, das es in der Schweiz so nicht geben dürfte: die Unterstützung von Einzelfällen, die bei allen Bemühungen des Landes bislang durchs Raster fielen, durch die Gemeinden. Mittlerweile hätten schon einige Betriebe aus dem Gastgewerbe ihre Anträge eingereicht, berichtet Hagen – «vor allem solche mit wenig Personal und hohen Fixkosten». Nun hoffe man, dass diese mit den Gemeinden gute Lösungen finden könnten. «Wir sind optimistisch.» (bo)

02. Jul 2020 / 23:11
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
11. August 2020 / 15:52
11. August 2020 / 09:39
11. August 2020 / 13:32
Meistkommentiert
07. August 2020 / 09:00
30. Juli 2020 / 20:37
Aktuell
11. August 2020 / 16:35
11. August 2020 / 15:52
11. August 2020 / 15:04
11. August 2020 / 14:59
11. August 2020 / 14:58
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
The Gentlemen
Zu gewinnen 3 x 2 Karten für den Film THE GENTLEMEN, Donnerstag, 13. August, 21:00
06.08.2020
Facebook
Top