• Stolzer Fahnenträger: Roger Federer führt die Schweizer Olympia-Delegation 2008 in Peking an
    Stolzer Fahnenträger: Roger Federer führt die Schweizer Olympia-Delegation 2008 in Peking an  (KEYSTONE/AP/THOMAS KIENZLE)

Federer lässt Teilnahme an Olympia offen

Roger Federer hat noch nicht entschieden, ob er im kommenden Sommer in Tokio zum fünften Mal an Olympischen Spielen teilnehmen wird.
Tennis. 

Nach seinem Achtelfinal-Sieg am US Open erklärte der 38-jährige Basler, dass er sich in den kommenden Wochen darüber Gedanken machen und bald nach dem US Open entscheiden wolle.

Grundsätzlich würde er immer gerne bei Olympia spielen, wo er so viele schöne Erfahrungen gemacht habe. 2000 in Sydney traf er seine heutige Frau Mirka und wurde als 19-Jähriger Vierter im Einzel, 2004 und 2008 trug er "mit Stolz" die Schweizer Fahne bei der Eröffnungsfeier, 2008 gewann er zudem im Doppel Gold mit Stan Wawrinka und 2012 Silber im Einzel. Die Spiele 2016 in Rio de Janeiro, wo er auch mit Martina Hingis hätte Mixed spielen wollen, verpasste er wegen der Operation seines Knies.

Er habe dort aber auch ein wenig die Begeisterung für die olympische Idee in der Bevölkerung vermisst, bedauerte der 20-fache Grand-Slam-Champion. "Ich muss mir gut überlegen, ob und wie Olympia in meinen Terminkalender nach Wimbledon passen wird", erklärte er. Eine Tendenz konnte er noch nicht verraten. (sda)

01. Sep 2019 / 22:32
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
13. Oktober 2019 / 00:00
14. Oktober 2019 / 12:02
15. Oktober 2019 / 11:57
Aktuell
15. Oktober 2019 / 14:52
15. Oktober 2019 / 11:57
15. Oktober 2019 / 11:45
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
puzzle ravensburger
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
23.09.2019
Facebook
Top