• Interview Jasmine Andreas-Meier Aktion 16 Tage gegen Gewalt an F
     (pd)

16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Jahr für Jahr erinnert der weltweite Aktionstag am 25. November an das hohe Ausmass von Gewalt gegen Frauen. Ein Tabuthema nach wie vor auch in Liechtenstein: Jede dritte Frau weltweit ist betroffen. Viele schweigen aus Angst und Scham, aber auch das Umfeld schaut oftmals weg. Weltweit wird deshalb am Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen für das Thema sensibilisiert. In Liechtenstein ist vor allem die Kampagne «16 Tage gegen Gewalt an Frauen» bekannt. Diese wurde bereits am vergangenen Freitag, 23. November, mit der Veranstaltung «Häusliche Gewalt kommt nicht in die Tüte» durch Regierungsrat Mauro Pedrazzini gestartet. Die Brottüten sollen sensibilisieren, nicht wegzuschauen, wenn Gewalt an Frauen und Kindern ausgeübt wird. Diese Tüten werden während 16 Tagen in den heimischen Bäckereien und Detailhandelsgeschäften verteilt.

Sprechblasen, Brot und Rosen
Ebenfalls ab dem heutigen Sonntag bis und mit dem 10. Dezember wird die landesweite Strassenkampagne «Sprechblasen» lanciert. Den Liechtensteinern werden auf unterschiedlichsten öffentlichen Plätzen, vor allen Poststellen wie auch in den Postautos Aussagen wie «Stoppt Gewalt gegen Frauen», «Mutig gegen Gewalt» und «Gewalt hinterlässt Spuren» begegnen. Am 29. November findet schliesslich die Aktion «Rosen und Äpfel – Buttons und Gespräche» beim REC Einkaufscenter in Ruggell und beim Rathausplatz in Vaduz statt. Die Vorstandsfrauen und Mitarbeiterinnen des Frauenhauses in Kooperation mit dem Zonta Club Vaduz stehen allen Frauen und Männern Rede und Antwort zum Thema häusliche Gewalt.

Symbol für Frauen weltweit
Der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen geht zurück auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal, die am 25. November 1960 in der Dominikanischen Republik vom militärischen Geheimdienst nach monatelanger Folter getötet wurden. Sie waren im Untergrund tätig und hatten sich an Aktivitäten gegen den tyrannischen Diktator Trujillo beteiligt. Der Mut der Mirabal-Schwestern bei ihrem Kampf gegen den Tyrannen gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft für das Eintreten gegen jegliches Unrecht zu entwickeln.

Die Kampagne «16 Tage gegen Gewalt an Frauen» wurde von Generalsekretär Ban Ki-Moon ins Leben gerufen. Inzwischen liegt die internationale Beteiligung bei über 800 Organisationen und rund 90 verschiedenen Ländern. (dv)

Infos und Kontakt
Frauenhaus Liechtenstein 

Tel. + 423 380 02 03 
24 Stunden täglich erreichbar
www.frauenhaus.li

infra, Informations- und Beratungsstelle für Frauen 
Landstrasse 92, Schaan
Tel. +423 232 08 80
www.infra.li

Opferhilfestelle Liechtenstein
Tel. +423 236 76 96
www.ohs.llv.li

Fachbereich Chancengleichheit
Amt für Soziale Dienste
Tel. +423 236 60 60
www.asd.llv.li

Verein für Männerfragen
Tel +423 794 94 00
info@maennerfragen.li
www.maennerfragen.li

Frauenhaus St. Gallen
Notfall-Nummer 071 250 03 45
24 Stunden täglich erreichbar
info@frauenhaus-stgallen.ch

Opferhilfe SG – AR – AI
Tel. 071 227 11 00
24 Stunden täglich erreichbar
info@ohsg.ch
www.ohsg.ch

Opferhilfe Graubünden
Kostenlose Beratung von 
betroffenen Frauen und Männern
Tel. 081 257 31 50
opferhilfe@soa.gr.ch
www.gr.ch

Liechtensteinische Landespolizei
Tel. 117

Zum Thema

Young male cover his head to protect himself from domestic abuse of a violent woman attack
Die Kampagne «16 Tage gegen Gewalt an Frauen» fokussiert sich auf das Thema «Männlichkeitsvorstellungen und Gewalt». Dadurch soll der Zusammenhang zwischen den Normen, was männlich gilt, und die daraus resultierende Gewalt beleuchtet werden. Die Aktion wird auch von den Männervereinen unterstützt. mehr...

Zum Thema

Seit Jahren berät und unterstützt Jasmine Andres-Meier, Leiterin des Frauenhauses Liechtenstein, Frauen und Kinder, denen Gewalt angetan wurde. mehr...

Zum Thema

Irene Ospelt, Vaduz
Für rund drei Stunden werden Regierungs- und Landtagsgebäude heute in Orange erstrahlen – dies aufgrund des Internationalen Tags zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Mit der Aktion soll eine hellere Zukunft frei von Gewalt symbolisiert werden. Der Soroptimist Int. Club Liechtenstein hat die Aktion organisiert. mehr...
24. Nov 2018 / 21:46
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
Meistgelesen
13. Dezember 2018 / 13:23
09. Dezember 2018 / 00:00
13. Dezember 2018 / 06:30
02. Dezember 2018 / 00:00
Aktuell
13. Dezember 2018 / 13:23
13. Dezember 2018 / 06:30
13. Dezember 2018 / 05:00
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
29.11.2018
Facebook
Top