­
­

Die Liebesbekundung schlechthin

SMS, E-Mail, Chatnachrichten und Emojis sind im Zeitalter der Digitalisierung gängige Mittel, Zuneigung und Gefühle auszudrücken. Der gute alte Liebesbrief ist zwar etwas aus der Mode geraten, überdauerte aber alle Epochen.
Love letter
Glücklich, wer einen solchen Schatz sein Eigen nennen darf: Auch wenn die Liebe schon längst der Vergangenheit angehört, werden die Gefühlsboten in Schriftform oft ein Leben lang aufbewahrt.
Cyrano de Bergerac (1619–1655) an Roxane, Giacomo Casanova (1725–1798) an viele Frauen, Johann Wolfgang von Goethe (1782–1832) an Charlotte von Stein, Bettina von Arnim (1785–1859) an Goethe, ...

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Zugriff auf alle kostenlosen Inhalte auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder