Sport

Das "Liechtensteiner Vaterland" organisiert zusammen mit der Liechtensteinischen Landesbank und dem FC Vaduz am Sonntag eine Fanreise zum Challenge League-Spiel zwischen Rapperswil-Jona und dem FC Vaduz. Davor gehts in den Kinderzoo. Letzte Tickets sind noch zu haben. Anmeldeschluss ist am Donnerstag.
vor 13 Stunden
In der ersten Qualifikationsrunde zu den US Open bekommt es Kathinka von Deichmann mit der Australierin Priscilla Hon zu tun über. Die 20-Jährige ist auf Position 175 klassiert und damit neun Plätze hinter der Vaduzerin.
vor 20 Stunden
Ian Gut startet seit dieser Saison für Liechtenstein und dieser Nationenwechsel scheint den 25-Jährigen zu beflügeln. Beim Australian New Zealand Cup fährt Gut auf den sehr starken dritten Rang.
20.08.2018
Im zweiten Kräftevergleich der U17-Nationalteams von Liechtenstein und San Marino kam Gastgeber Liechtenstein in Ruggell nicht über ein 1:1 (1:1)-Remis hinaus. Ricardo Brancaleone (29.) und Alberto Tomassini mittels Foulpenalty (35.) erzielten die Tore.
18.08.2018
Erstmals nimmt Liechtenstein an der U19-EM-Ausscheidung mit einem Frauenteam teil. Vom 28. August bis 3. September trifft Liechtenstein in heimischen Gefilden auf Dänemark, Serbien und Griechenland. Als Turnierdirektor steht LFV-Vorstandsmitglied Edy Kindle im Einsatz. «Wir sind stolz, ein Qualiturnier für Mädchen mit Dänemark, Serbien und Griechenland durchführen zu dürfen», erklärte Kindle am Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz.
17.08.2018
Liechtensteins U17-Nationalmannschaft feierte gegen die Alterskollegen von San Marino einen 4:2 (3:2)-Sieg. Auf das starke Furioso folgte die Ebbe. Elias Batliner mit einem Doppelpack (7./63.), David Tschupp (1.) und Tim Schreiber (2.) erzielten die Tore des Gastgebers; für die Gäste trafen Tomassini (24.) und Cola (34.).
16.08.2018
Im ersten Fifa-Ranking nach der Fussball-WM hielt Liechtenstein seine Position auf 180. Betroffen von Verschiebungen sind vor allem die WM-Endrundenteilnehmer, die massiv Plätze eingebüsst oder wettgemacht haben. Neu ist Weltmeister Frankreich die Nummer eins. Ex-Weltmeister Deutschland büsste 14 Positionen ein und liegt neu auf Rang 15!
16.08.2018
Im Juni präsentierte der VBC Galina und Liechtensteins Volleyballverband die Absicht, inskünftig dank regionaler Verknüpfung, die Ebenen auf Vereins- und Nationalteam-Niveau zu stärken. Galina zog jedoch die Reissleine. Betroffen vom Rückzug des NLA-Teams sind in erster Linie die drei Profispielerinnen Monika Chrtianska (Ö), Passeuse Eveliina Koljonen (Sf) und Thelma Gretarsdottir (Isl) sowie weitere Leistungsträgerinnen, die Galina wohl verlassen werden.
14.08.2018
Die Qualifikationsserie zu den RedBull Pumptrack World Championschip machte am Samstag Halt in Balzers. Vier Frauenathleten und vier Herrenathleten qualifizierten sich für das grosse Finale am 13. Oktober in Springdale (USA).
18.08.2018
Letzte Woche letgte der «Regiotipp» einen klassischen Fehlstart hin. Eine Woche früher als geplant, wollte das beliebte Tippspiel des Vaduzer Medienhauses bereits loslegen. Dieser Fehlstart wurde allerdings noch in letzter Sekunde korrigiert und so kann der «Regiotipp» ab sofort druchstarten.
14.08.2018
Mit 216 Startenden markierte der traditionelle Fürsten Golf Cup des Golfverbands Liechtenstein (GVL) bei seiner neunten Austragung im Golf Club Bad Ragaz einen neuen Teilnahmerekord. Und am Abend konnte Verbandspräsident Peter Tinner das 1000. GVL-Mitglied willkommen heissen.
13.08.2018
Zwei Wochen lang war Vaduz Treffpunkt für Beachvolleyballer und deren Fans. Über 12000 Zuschauer wollten bei den zwei Turnieren im Vaduzer Städtle dabei sein. Wir haben über 250 Bilder von der heissesten Beachrena der Geschichte.
13.08.2018
Die Titelverteidigung der Zürcher Grasshoppers ist geglückt. Mit einem 4:3-Finalsieg gegegen Nyon wurden die GC-Damen erneut Schweizer Meister (Interclub) im Tennis. Teamleaderin bei GC ist die Liechtensteinerin Kathinka von Deichmann.
12.08.2018
In der vierten Runde der Challenge League war der FC Vaduz gefordert und zeigte auf die mässige Leistung in Schaffhausen eine positive Reaktion. Mit 1:0 (0:0) konnte Servette Genf besiegt werden. Tadic erzielte den Siegestreffer mittels Kopfball (70.). Unter dem Strich zählt das Resultat, obwohl der FCV das Glück doch stark beanspruchte. Hier gehts zum Liveticker:
12.08.2018
Mit einem Sieg gegen die Türken Sagir/Ozdemir haben sich die Liechtensteiner Gahr/von Deichmann in die Zwischenrunde gespielt. Sie haben das Spiel nach dem unnötig verlorenen Startsatz mit eigenen Satzbällen mit 2:1 für sich entschieden.
10.08.2018
Nach sieben Spielen in dreieinhalb Wochen konnte der FCV erstmals in dieser Saison eine «normale» Trainingswoche absolvieren. Dementsprechend frisch will man nun gegen Servette Genf auftreten.
11.08.2018
Nach dem Ausscheiden der beiden Damenteams (beide Teams verloren gestern zwei Spiele) haben auch Manuel Gahr und Maximilian von Deichmann ihr erstes Spiel heute Mittag verloren. Gibts am Abend die zweite Niederlage, scheiden auch sie vorzeitig aus.
10.08.2018
Die zwei Liechtensteiner Frauen-Beachvolleyballteams Ramona Kaiser/Laura Marxer und Chiara Bigger/Nina Ludwig sind beim FIVB-Turnier in Vaduz gestern definitiv ausgeschieden. Nach den Erstrundenspielen verloren die Teams auch ihre Abendspiele. Letztlich fehlte wenig zu einem Satzgewinn
10.08.2018
Auch im Finale über 400 Meter Freistil überzeugt Julia Hassler. Die Schellenbergerin verpasst zwar ihren eigenen Landesrekord um 71 Hundertstelsekunden, klassiert sich dennoch in 4:11.42 Minuten auf Rang sechs.
09.08.2018
Ramona Kaiser / Laura Marxer sowie Chiara Bigger / Nina Ludwig verloren ihre Auftaktspiele in der FIVB-World-Tour 1 in Vaduz jeweils in zwei Sätzen gegen Kim Huber/Tatjana Greber respektive Esmé Böbner/Zoé Vergé Dépréz deutlich.
09.08.2018
Julias Hassler hat sich auch über 400 Meter Freistil fürs EM-Finale qualifiziert. Mit ihrer Vorlaufzeit von 4:12.03 wurde sie heute Morgen starke Sechste. Das Finale findet heute um 18:50 Uhr statt.
09.08.2018
Die dreifache Schweizermeisterin im Dressurreiten, Léonie Guerra vollzieht einen Nationenwechsel. Léonie Guerra, geboren am 19. Juli 2000 in Schaan, wird in Zukunft ihre Wettkämpfe für Liechtenstein bestreiten, dem Land, in dem sie geboren wurde und zu Hause ist.
08.08.2018
Galina hat sich aus der NLA zurückgezogen. Es fehlten schliesslich rund 100000 Franken für die Sicherstellung des Spielbetriebes in der NLA. Nun meldet sich Swiss Volley zu Wort. Dort kritisiert man den verspäteten Rückzug und spricht von einer Busse gegen Galina.
08.08.2018
Julia Hassler schwimmt an den European Championships in Glasgow über 1500 Meter Freistil auf den starken fünften Rang. Die Schellenbergerin zeigte eine starke Leistung, blieb ohne Chance auf die Medaillen, stellte aber einen neuen Landesrekord auf.
07.08.2018
Die Regierung will zwei Langlauf Weltcup-Rennen im Rahmen der «Tour de Ski» in den Wintersaisons 2019/2020 und 2020/2021 in Liechtenstein unterstützen. Die Regierung unterstützt damit die Absicht des Liechtensteinischen Skiverbands (LSV), sich bei der FIS für die Austragung zu bewerben
3
07.08.2018
Nun ist es definitv: Galina zieht sich mit seinem Damenteam aus der NLA zurück. Dies schreibt der Verein in einer Medienmiteilung.
06.08.2018
Das Damenteam des VBC Galina wird kommende Saison vermutlich nicht mehr in der NLA spielen. Bestätigen wollte dieses Gerücht weder Swiss Volley noch die Vereinsleitung von Galina.
1
06.08.2018
Am Montag fand im Quellenhof in Bad Ragaz ein Talk mit den drei Schweizer Fussballprofis in Diensten von Borussia Dortmund statt. Manuel Akanji (23), Marwin Hitz (30) und Roman Bürki (27) stellten sich den Journalisten. Der neue Trainer von Borussia Dortmund, Lucien Favre, äussert sich bislang noch nicht zu den Plänen seines Teams. «Wir möchten ihm einfach ausreichend Zeit geben, um sich in Dortmund und beim BVB zu akklimatisieren und den Fokus in seinen ersten BVB-Wochen voll auf den Sport zu richten», erklärte die Medien-Assistentin von Borussia Dortmund, Carolin Krämer.
06.08.2018
Die Liechtensteiner Artistic-Schwimmerin Lara Mechnig überzeugt an der EM in Glasgow mit einer sehr starken Leistung und klassiert sich im «Solo Technical Routine»-Finale auf den sehr starken neunten Rang.
06.08.2018
Die Kleinstaaten-EM der Beachvolleyballer in Vaduz ist zu Ende. Zypern hat überzeugt, für Liechtenstein gab es einen vierten Rang. Am Mittwoch geht es in Vaduz mit der FIVB Beach Volleyball World Tour 1-star weiter.
06.08.2018
In der dritten Runde der Challenge League ging der FC Vaduz nach dem Europa-League-Out gegen Zalgiris am Sonntag im Lipo Park gegen den FC Schaffhausen mit 4:1 (3:0)-Toren unter. Die Vorentscheidung fiel schon vor der Pause, als Castroman (14./46.+) und Barry (19.) mit 3:0 vorgelegt hatten. Nach dem Seitenwechsel verkürzte Coulibaly auf 3:1 (67.), doch Pugliese fixierte im Finish den 4:1-Endstand (86.).
05.08.2018
Die Liechtensteiner Schwimmerin Julia Hassler sichert sich an der EM in Glasgow über 800 Meter Freistil den siebten Rang. Die Schellenbergerin verpasste dabei ihren eigenen Landesrekord nur ganz knapp.
04.08.2018
Obwohl der FC Vaduz im Europa-League-Rückspiel gegen Zalgiris Vilnius über weite Strecken eine starke Leistung ablieferte, blieb das Team auf der Strecke. Gespannt dürfen wir auf die Reaktion des FCV morgen, Sonntag, um 14.30 Uhr, in Schaffhausen sein.
04.08.2018
Das Europäische Olympische Winter-Jugendfestival (EYOF) ist Geschichte. Gestern Abend fand die Schlussfeier in Schruns/Tschagguns statt. In den vergangenen sechs Tagen lockten die Wettkämpfe in acht Sportarten in Liechtenstein und Vorarlberg rund 30000 Zuschauer an.
31.01.2015
Nur Positives berichteten gestern die EYOF-Verantwortlichen an der Bilanz-Pressekonferenz in Schruns. LOC-Präsident Leo Kranz versprach für die Zukunft weitere Sportanlässe, organisiert von Liechtenstein und Vorarlberg. Bis Donnerstag waren rund 22'000 Zuschauer am EYOF (ohne die Eishockeyspiele und Medaillenfeier).
30.01.2015
Nach dem 29. Rang im Riesenslalom konnte sich Silvan Marxer heute im EYOF-Slalom massiv steigern. Er fuhr am Donnerstag auf den sehr starken 15. Schlussrang.Viele Läufer schieden in einem der beiden Läufe aus.
29.01.2015
Zum zweiten Mal stand die Langläuferin Anna Frommelt heute im EYOF-Einsatz. Heute ging es über 5 Kilometer Skating. Frommelt klassierte sich auf dem 62. Rang bei 74 Teilnehmern.
28.01.2015
Als einzige Liechtensteiner Athletin steht heute Anna Frommelt im Einsatz. Sie bestreitet in Steg den Fünf-Kilometer-Langlauf-Bewerb in der freien Technik. Larissa Sele verzichtet auf den Start. Das Rennen beginnt um 12.30 Uhr.
28.01.2015
Silvan Marxer klassierte sich bei seinem ersten EYOF-Einsatz im Riesenslalom gestern auf Rang 29. Im ersten Durchgang fuhr er mit Startnummer 70 auf den 35. Rang. Morgen startet Fahnenträger Marxer im Slalom.
27.01.2015
Aus sportlicher Sicht ist der zweite EYOF-Tag für die Liechtensteiner Athleten vor allem ein Tag zum Trainieren. In Malbun steigt der Slalom der Damen ohne Liechtensteinerinnen. Am Abend trifft sich die Prominenz. Erbprinz Alois empfängt Vertreter aus Sport, Wirtschaft und Politik auf Schloss Vaduz.
27.01.2015
Die ersten Medaillen-Entscheidungen beim EYOF sind bereits gefallen. Am Montag am Start waren auch drei Liechtensteiner Athleten. Silvan Marxer klassierte sich im Riesenslalom auf Rang 29. Anna Frommelt (61.) und Larissa Sele (65.) rangierten sich über 7.5 km klassisch im Langlauf in der hinteren Region der Rangliste.
26.01.2015
Was braucht es, um die Europäischen Winter-Jugendspiele in Vorarlberg und Liechtenstein zu organisieren? Schnee, eine gute Vorbereitung und vor allem: viele Helfer, die sich mit Freude engagieren. Rund 1200 sogenannte «Ehrenamtliche» sind am EYOF 2015 im Einsatz.
26.01.2015
Die aussichtsreichste Medaillenhoffnung aus Liechtensteiner Sicht muss auf die EYOF-Teilnahme verzichten. Jessica Hilzinger entschied am Sonntagnachmittag, an den alpinen Bewerben nicht zu starten. «Das Risiko ist einfach zu gross», begründete ihr Vater Günter Hilzinger auf Nachfrage.
26.01.2015
Mit einer eindrucksvoll inszenierten Show wurden die 12. Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele (EYOF) in Tschagguns eröffnet. Erbprinz Alois und Bundespräsident Heinz Fischer sprachen die feierlichen Worte: «Die Spiele sind eröffnet!».
25.01.2015
Liechtensteins stärkste EYOF-Teilnehmerin Jessica Hilzinger stand am Samstag erstmals nach 6 Wochen wieder auf den Skiern und konnte beschwerdefrei ein paar Schwünge ziehen und auch schon ein paar Riesenslalomtore fahren. Ob sie startet oder nicht, wird sehr kurzfristig entschieden.
24.01.2015
Die Eröffnungsfeier am Sonntag in Tschagguns läutet die 12. Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele ein. 904 Athleten und 611 Betreuer aus 45 Nationen, 1.200 Volunteers und das gesamte OK-Team fiebern dem Beginn der Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele in Vorarlberg und Liechtenstein (25. bis 30. Januar) entgegen.
24.01.2015
Damit die Sportler und ihre Betreuung rechtzeitig zu den EYOF-Sportstätten in Liechtenstein gelangen, hat Rony Bargetze, Fachbereichsleiter beim Amt für Bau und Infrastruktur, auch für eine vorbildliche Beschilderung der Wege gesorgt. Einzig am Sonntag sind verkehrstechnische Probleme möglich.
23.01.2015
Rony Bargetze, Fachbereichsleiter beim Amt für Bau und Infrastruktur, ist der Venue Manager der EYOF in Malbun. Bei ihm laufen die nächsten Tage alle organisatorischen Fäden zusammen. Seit 14 Tagen sind er und rund 10 Mitarbeiter damit beschäftigt, in Malbun alles herzurichten.
23.01.2015
Die Liechtensteiner Regierung wird am Sonntag mit Regierungschef Adrian Hasler, Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer und Sportministerin Marlies Amann-Marxer bei der Eröffnung des European Youth Olympic Festivals (EYOF) in Schruns-Tschagguns vertreten sein.
23.01.2015
Das Europäische Olympische Jugendfestival (EYOF) wird vom 25. bis zum 30. Januar in Vorarlberg und Liechtenstein ausgetragen. Das Olympische Feuer ist gestern in der Realschule Schaan und im Liechtensteinischen Gymnasium in Vaduz angekommen.
22.01.2015
Derzeit läuft auf Liechtensteiner Boden der Fackellauf für das EYOF 2015. Der dreitägige Lauf macht heute Halt bei zwei Liechtensteiner Schulen. Am Abend wird das olympische Feuer, das extra in Athen abgeholt wurde, wieder an die Vorarlberger übergeben.
22.01.2015
Am Sonntag werden die Europäischen Olympischen Jugendwinterspiele feierlich eröffnet. Der Countdown läuft. Währenddessen wird auch hinter den Kulissen noch eifrig gearbeitet. Eine besonders Eifrige ist Melanie Vonbun-Frommelt aus Schaan. Sie ist zuständig für die Kostüme und das Styling. Die Nähmaschine läuft nach wie vor auf Hochtouren. Sogar bei der Generalprobe wird sie ein Nähzimmer im Backstage-Zelt einrichten.
22.01.2015
Am Sonntag werden die EYOF in Vorarlberg und Liechtenstein eröffnet. Bereits am Folgetag werden in Steg die ersten Langlaufwettbewerbe ausgetragen. Neben der Loipe ist eine kleine Container-Stadt entstanden.
22.01.2015
Am 25. Januar werden die Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele 2015, die Vorarlberg und Liechtenstein gemeinsam ausrichten, in Tschagguns mit dem Entzünden des Olympischen Feuers offiziell eröffnet. Seit Mittwoch ist die eigens aus Athen eingeflogene Olympische Flamme auf Tour durch Vorarlberg und Liechtenstein.
21.01.2015
Die EYOF-Organisatoren befinden sich im Endspurt: An der Eröffnungsfeier in Schruns-Tschagguns werden rund 3500 Zuschauer erwartet. Mit dabei sind zudem 500 VIPs, 900 Sportlerinnen und Sportler sowie 700 Betreuer. Auch die «Pföhrassler» werden einen Auftritt haben. Punkto Schneelage sind die Organisatoren zuversichtlich.
20.01.2015
Vom 25. bis 30. Januar findet in Vorarlberg und Liechtenstein das European Olympic Youth Winter Festival (EYOF) statt. Bereits eine Woche vor der Eröffnungsfeier in Tschagguns ist nun die olympische Flamme in Hohenems eingetroffen. Der Fackellauf führt auch nach Liechtenstein.
19.01.2015
Exakt 38 Tage vor der Eröffnung der Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele in Vorarlberg und Liechtenstein (25. bis 30. Januar 2015) statteten LOC Vize-Präsident Stefan Marxer, LOC Geschäftsführer Alex Hermann, EYOF-OK Präsident Peter Mennel und EYOF-Geschäftsführer Philipp Groborsch Erbprinz Alois auf Schloss Vaduz einen Besuch ab.
19.12.2014
In exakt 50 Tagen, am 25. Januar 2015, beginnen die Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele (EYOF). Die Veranstalter präsentierten am Freitag in Vaduz das Podest und die dazu passenden Medal-Trays (Medaillen-Tableaus), entworfen und gefertigt vom Kolleg für Innenraumgestaltung der HTL Rankweil.
05.12.2014
Let’s rock the Alps! Passend zum Motto der 12. Europäischen Olympischen Jugendspiele (EYOF) vom 25. bis 30. Januar in Vorarlberg und Liechtenstein und zum Auftakt des Snowboard-Weltcups am 6./7. Dezember im Montafon wurde ein neuer Trailer veröffentlicht. Für die Umsetzung verantwortlich zeichnet Florian Kraler von «flomotion» mit Standorten in Nüziders und Innsbruck.
20.11.2014
Aktuelle Ausgabe
Wettbewerb
der liechtensteiner
Zu gewinnen 2 x 2 Karten für die Derniere
13.08.2018
Markt & Konsum
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Facebook
Finance News
Top