Kultur

La Muette, das Haus, in dem der Schriftsteller Charles-Ferdinand Ramuz seine letzten 17 Jahre verbrachte, soll in ein kleines Museum im ehemaligen Büro plus drei Mietwohnungen umgebaut. Ein Komitee von Fachleuten will aber den Lebens- und Arbeitsraum als Ganzes konservieren. (Archivbild)
Das Haus La Muette in Pully VD, wo Charles-Ferdinand Ramuz von 1939 bis 1947 gelebt und gearbeitet hat, soll in ein Museum und drei Mietwohnungen umgebaut werden. Ein Komitee aus Fachleuten möchte aber den Lebens- und Arbeitsraum des Autors als Ganzes konservieren.
vor 6 Stunden
Die gebürtige Bielerin Eva Lüdi Kong hat den Preis der Leipziger Buchmesse in der Sparte Übersetzung erhalten. Lukas Bärfuss ging in der Sparte Belletristik leer aus.
Der Preis der Leipziger Buchmesse in der Sparte Übersetzung geht an die gebürtige Bielerin Eva Lüdi Kong für die Übertragung des Buchs "Die Reise in den Westen" von einem anonymen Verfasser aus dem Chinesischen. Dies teilte die Jury am Donnerstag mit.
vor 7 Stunden
Der Saxofonist und Komponist Bruno Spoerri (81) erhält den Swiss Jazz Award 2017. (Archivbild 2015)
Der in Basel geborene Saxofonist Bruno Spoerri (81) erhält den Swiss Jazz Award 2017. Die Organisatoren der zum elften Mal vergebenen Auszeichnung haben ausnahmsweise keine Publikumsabstimmung organisiert, sondern sich für eine direkte Jurierung entschieden.
vor 8 Stunden
Silver Sable bekommt zusammen mit ihrer Marvel-Kollegin Black Cat einen eigenen Spiderman-Spin-Off. (Handout Marvel)
Das US-Filmstudio Sony dringt weiter ins "Spider-Man"-Universum vor. Wie "The Hollywood Reporter" berichtet, ist ein Drehbuch in Arbeit, das sich um die beiden Heldinnen Silver Sable und Black Cat dreht.
vor 10 Stunden
Julia Samoylova hofft immer noch darauf, im Mai in Kiew am ESC teilnehmen zu können. Auch der Kreml hofft, dass die Ukraine den Einreisestopp für die Sängerin zurücknimmt.
Der Kreml hat die ukrainische Regierung aufgerufen, ihr Einreiseverbot für die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa zuückzunehmen. Die Entscheidung, die Sängerin nicht zum Eurovision Song Contest (ESC) nach Kiew zu lassen, sei "extrem ungerecht und schädlich".
vor 11 Stunden
Der "Volks Rock'n'Roller" Andreas Gabalier hat am Mittwoch seine "Unplugged"-Tournée gestartet. Die führt ihn unter anderem Ende März nach Luzern. (Archivbild)
Fast drei Stunden Liebeslieber in Lederhosen: Österreichs selbst ernannter "Volks-Rock'n'Roller" Andreas Gabalier gab beim Tournee-Auftakt in Mannheim alles. "Wahnsinn, danke - das fühlt sich an wie eine grosse Familie", rief er am Ende den mehr als 2200 Besuchern zu.
vor 11 Stunden
Brie Larson spielt in einem Biopic die erste US-Präsidentschaftskandidatin. (Archivbild)
Vom Monsteraffen-Abenteuer in den Präsidentschaftswahlkampf: Oscar-Preisträgerin Brie Larson, derzeit in "Kong: Skull Island" im Kino zu sehen, soll die Hauptrolle im Politdrama "Victoria Woodhull" übernehmen.
vor 14 Stunden
Der Filmproduzent Haim Saban, Schöpfer der "Power Rangers", hat einen Stern auf dem Walk of Fame bekommen.
Haim Saban, Medienunternehmer und Produzent, hat nun einen Stern auf Hollywoods Walk of Fame. Das müsse wohl eine Verwechslung sein - "wie der Oscar-Patzer" -, dass er nun inmitten von Hollywoodgrössen geehrt werde, scherzte Saban am Mittwoch bei der Feier.
vor 16 Stunden
Julia Samoilowa 2014 bei der Eröffnungszeremonie der Paralympics in Sotchi. Dieses Jahr hätte sie Russland am ESC in Kiew vertreten sollen. Aber weil sie - aus Sicht der Ukraine - illegal auf der Krim aufgetreten ist, wird ihr die Einreise in die Ukraine verweigert. (Archivbild)
Der Eurovision Song Contest (ESC) hat einen politischen Skandal: Wegen eines früheren Auftritts auf der Krim hat die Ukraine der russischen Kandidatin Julia Samoilowa die Einreise verboten.
22.03.2017
Ron Rosenberg sammelt für das Theater Neumarkt in Zürich die Sorgen der Quartierbevölkerung und stellt sie am 31. März und 1. April 2017 in der Chorgasse aus.
Das Theater Neumarkt öffnet sich bis 1. April den Sorgen der Quartierbevölkerung. "Sorgen frei!" heisst das Projekt, das der Regisseur Ron Rosenberg an die Hand nimmt.
22.03.2017
Das Musée Picasso in Paris zeigt die Ausstellung "Olga Picasso". Zu sehen sind Bilder von Picassos erster Frau Olga. Die Schau dauert bis 3. September 2017.
Keine Frau hat Pablo Picasso so häufig gemalt wie Olga, seine erste Frau. Kennengelernt hatten sich die russische Balletttänzerin und der spanischen Maler in Rom im Februar 1917.
22.03.2017
Der französische Schriftsteller und Übersetzer Mathias Énard erhält an der Leipziger Buchmesse 2017 den Buchpreis zur Europäischen Verständigung. (Archiv)
Die Leipziger Buchmesse ist mit einem Bekenntnis zu einem geeinten Europa eröffnet worden. Der französische Schriftsteller Mathias Énard erhielt bei dem Festakt am Mittwoch im Gewandhaus den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung.
22.03.2017
Axel Rueger, der Direktor des Van Gogh Museums, und Bildungsministerin Jet Bussemaker vor den beiden Van Goghs, die 14 Jahre, nach dem sie geraubt wurden, wieder "zu Hause" sind.
Mehr als 14 Jahre nach einem spektakulären Kunstdiebstahl sind zwei Gemälde von Vincent Van Gogh nach Amsterdam zurückgekehrt. "Sie sind wieder da. Ich hätte nie gedacht, dass ich das noch einmal sagen könnte", so der Direktor des Van Gogh Museums, Axel Rüger.
21.03.2017
Rapper Drakes neue Scheibe verkauft sich auf Spotify sogar noch schneller als diejenige des bisherigen Rekordhalters Ed Sheeran. (Archivbild)
Nur zwei Wochen, nachdem der britische Sänger Ed Sheeran einen Rekord für die meisten Klicks beim weltgrössten Musik-Streamingdienst Spotify aufgestellt hatte, ist er von dem kanadischen Rapper Drake übertrumpft worden.
21.03.2017
Emma Watson, Hauptdarstellerin in "The Beauty And The Beast", lockte am Wochenende vom 16. bis 19. März 2017 mehr als 52'000 Personen in die Schweizer Kinos. (Archiv)
Obwohl Petra Volpes "Die göttliche Ordnung" am Wochenende gegenüber der Vorwoche noch leicht zugelegt hat, hat der Film den ersten Platz in den Kinocharts nicht halten können. Massiv überflügelt wurde er von "Beauty And The Beast".
20.03.2017
Der Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann, stellte am 20. März 2017 die Pläne der Saison 2017/2018 vor.
Die Staatskapelle Dresden bringt 2017/2018 Musik von Mozart zur Uraufführung. Die Sinfonia concertante für Violine, Viola und Cello vereint drei Fragmente von Sätzen, die Mozart für verschiedene Werke geschrieben hat.
20.03.2017
Dan Stevens als The Beast (l) und Emma Watson als Belle spielen die Hauptrollen in "Beauty and the Beast". Die Musical-Verfilmung übernahm am Wochenende vom 18. bis 20. März 2017 unangefochten Platz 1 in den US-Kinocharts. (Archiv)
Die Musical-Verfilmung "Beauty and the Beast" hat in Nordamerika gleich mehrere Rekorde aufgestellt. Der Live-Fantasy-Liebesfilm landete schon an seinem ersten Wochenende unter den besten zehn Starts aller Zeiten in US-amerikanischen und kanadischen Kinos.
20.03.2017
Paul Nizon hat den Gert-Jonke-Preis 2017 erhalten. (Archiv)
Der zum vierten Mal vergebene Gert-Jonke-Preis, der diesmal in der Sparte Prosa verliehen wird, geht an den aus der Schweiz stammenden und in Paris lebenden Schriftsteller Paul Nizon.
19.03.2017
Henry Cavill spielt zusammen mit Tom Cruise im Thriller "Mission: Impossible 6". Der Film kommt im Juli 2018 in die Kinos. (Archiv)
Superman-Darsteller Henry Cavill ("Batman v Superman: Dawn of Justice", "Man of Steel") trifft in "Mission: Impossible 6" auf den Agenten Ethan Hunt, gespielt von Tom Cruise.
19.03.2017
Streamingdienste wie Spotify verleihen den Schweizer Musiklabels wieder Zuversicht. Die lange Talfahrt wurde 2016 erstmals seit der Jahrtausendwende gestoppt. (Symbolbild)
Erstmals seit der Jahrtausendwende hat der Schweizer Musikmarkt seine Talfahrt gestoppt. Zu verdanken ist dies dem boomenden Streaming. Online Musik hören ist derart beliebt geworden, dass die gesamte Branche wieder zuversichtlich in die Zukunft blickt.
17.03.2017
Das Völkerkundemuseum zeigt unter dem Titel "Auto Didaktika" Drahtmodelle aus Burundi. Die Autos oder Motorräder bestehen teilweise aus über 100 Einzelteilen.
Unter dem Titel "Auto Didaktika" zeigt das Völkerkundemuseum der Universität Zürich Drahtmodelle aus Burundi. Die Ausstellung dauert bis 18. Februar 2018.
17.03.2017
Sebastian Krähenbühl (r) und Mareike Sedl spielen Niklaus Helblings Bühnenfassung "Der Räuber" von Robert Walser. Premiere war am 16. März im Theater an der Winkelwiese in Zürich.
Das Theater an der Winkelwiese in Zürich hat ein Flair für geheimnisvolle Stoffe. Nach Thomas Bernhards Monolog "Gehen" ist Robert Walsers Roman "Der Räuber" angesagt. Die quirlige Bühnenfassung von Niklaus Helbling hatte am Donnerstag Premiere.
17.03.2017
Debbie Reynolds (r) und Carrie Fisher (l) bekommen Ende März eine grosse öffentliche Trauerfeier. James Blunt soll einen eigens komponierten Song vortragen. (Archivbild)
Drei Monate nach dem Tod der Schauspielerin Debbie Reynolds und ihrer Tochter Carrie Fisher ist Ende März eine grosse Trauerfeier mit Prominenten in Los Angeles geplant. Wie Todd Fisher, Reynolds' Sohn und Fishers Bruder, mitteilte, ist die Abdankung öffentlich.
16.03.2017
Lorenz Cugini, Zürich, ist am 16. März in der Kategorie Fashion mit dem Swiss Photo Award 2017 ausgezeichnet worden. Die Fotografie "Ballet des Tapis" (2016) ist vom 17. März bis 16. April in der Ausstellung in der Photobastei zu sehen.
Der Swiss Foto Award - vfg. selection 2017 ist am Donnerstagabend in Zürich an sieben Fotografinnen und Fotografen vergeben worden. Der Preis ist mit insgesamt 35'000 Franken dotiert.
16.03.2017
Der Regisseur Alain Carré muss innert drei Wochen ein neues Stück fürs Gedenkjahr von Germaine de Staël auf Schloss Coppet auf die Beine stellen. Für das ursprünglich geplante "Fantôme de l'Elysée" hat er die Rechte nicht bekommen. (Pressebild)
Kurz vor Beginn des Gedenkjahres zum 200. Todestags der französischen Schriftstellerin Germaine de Staël auf dem Schloss Coppet (VD) muss ein Theaterstück wegen Problemen mit Autorenrechten abgesagt werden. Es wird in letzter Minute durch ein anderes Stück ersetzt.
16.03.2017
Blick in Ai Weiweis Installation für die Prager Ausstellung "The Law of the Journey", ein Schlauchboot, vollgepfercht mit aufblasbaren schwarzen Flüchtlingsfiguren.
Ai Weiwei lässt das Schicksal der Mittelmeer-Flüchtlinge nicht los. In Prag präsentierte der 59-Jährige am Donnerstag sein bisher grösstes Werk zum Thema: Ein schwebendes, 70 Meter langes Schlauchboot, auf dem 258 überlebensgrosse, aufblasbare Figuren sitzen.
16.03.2017
Bruno Ganz - hier auf dem Plakat von "In Zeiten des abnehmenden Lichts" - ist für den Deutschen Filmpreis nominiert. 1976 hatte er den Preis schon einmal gewonnen. (Handout)
Die Schweiz mischt auch dieses Jahr beim Deutschen Filmpreis mit: "Cahier africain" von Heidi Specogna ist in der Sparte Bester Dokumentarfilm nominiert, Bruno Ganz könnte für "In Zeiten des abnehmenden Lichts" die Auszeichnung für den Besten Hauptdarsteller bekommen.
16.03.2017
In der Ausstellung "Picasso. Retrats" im Museu Picasso in Barcelona sind nicht nur die kubistischen Porträts zu sehen, für die der Maler berühmt ist. Dieses Bild von seiner ersten Frau Olga beispielsweise würde man als Laie wohl kaum als einen Picasso erkennen. (Handout)
Porträts hatten in der Kunst von Pablo Picasso einen hohen Stellenwert. Eine grosse Ausstellung im Museu Picasso in Barcelona, die am Freitag eröffnet wird, vereint nun 80 meisterhafte Bilder des 1973 verstorbenen Spaniers.
16.03.2017
Thomas Gottschalk ist am 23. April erstmals Gastgeber der sat1-Show "Little Big Shots". (Archivbild)
Thomas Gottschalk kann es nicht lassen: Der bald 67-jährige Show-Altmeister steigt nach rund 17 Jahren zur Abwechslung mal wieder bei Sat.1 ein - mit einer Kindershow. Für ihn ein "Blindflug".
16.03.2017
Der Spazio Officina in Chiasso TI widmet den Jazz-Plattencovern eine eigene Ausstellung. (Handout)
Im Spazio Officina in Chiasso TI wird ab dem 19. März der ersten Jazz-Aufnahme auf Schallplatte vor 100 Jahren gedacht. Eine grafische Ausstellung zeigt aus diesem Anlass Schallplattencover von Künstlern wie Andy Warhol oder Niklaus Troxler.
16.03.2017
Obwohl er seit 55 Jahren in der Schweiz lebt, hat der Künstler Ted Scapa als gebürtiger Amsterdamer eine Beziehung zu Leuchttürmen. Kein Wunder also, dass er zum Ehrenwärter auf dem weltweit höchsten Leuchtturm auf dem Operalp ernannt wurde. (Handout)
Der Cartoonist, Grafiker, Fernsehmoderator und Verlagsleiter Ted Scapa ist zum "Ehrenwärter" 2017 des Leuchtturms Rheinquelle auf dem Oberalppass ernannt worden. Er folgt auf das Musikkomiker-Duo Mini & Maxi, die letztes Jahr die ersten Leuchtturmwärter dort waren.
15.03.2017
Anna Netrebko als Violetta in "La Traviata" erntete an der Scala 14 Minuten Applaus. (Handout)
Scala-Intendant Alexander Pereira würdigt Anna Netrebko als "Sopranistin des Jahrhunderts". Netrebko, die vergangene Woche in Verdis "La Traviata" als Violetta an der Scala 14 Minuten Applaus geerntet hatte, zähle zu den grössten Opernsängerinnen aller Zeiten.
15.03.2017
Thierry Jobin, der Direktor des Internationalen Filmfestivals Freiburg FIFF vor dem Plakat der 31. Ausgabe, die am 31. März eröffnet wird.
Zwei Wochen vor dem Start hat das Internationale Filmfestival Freiburg (FIFF) sein Programm komplett: Gezeigt werden 140 Filme aus 45 Ländern, darunter zehn als Weltpremieren. Marco Solari, Präsident des Festival del film Locarno, eröffnet das Programm am 31. März.
15.03.2017
"Zigeunermädchen" von Oskar Kokoschka ist eines von 67 gestohlenen Gemälden, die letzte woche in Wien sichergestellt wurden. (Ausschnitt)
Die Polizei hat in Wien 67 gestohlene Bilder unter anderem des Jugendstil-Künstlers Koloman Moser und des Expressionisten Oskar Kokoschka sichergestellt. Die Ermittler gehen von einem Gesamtwert von 2,5 Millionen Euro aus.
15.03.2017
Die französische Sängerin Imany ist für drei Echos nominiert. (Archivbild)
Das Produzenten-Duo Stereoact und die französische Sängerin Imany sind Favoriten für den diesjährigen Echo. Sie gehen mit jeweils drei Nominierungen ins Rennen, wie der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) am Mittwoch bekanntgab.
15.03.2017
Orson Welles' letzter Film "The Other Side of the Wind" wird mehr als 30 Jahre nach seinem Tod vollendet und von Netflix zum Senden aufbereitet. (Archivbild)
Netflix will den letzten, unvollendeten Film des US-Regisseurs Orson Welles nach Jahrzehnten zu Ende produzieren und veröffentlichen. Der Streaming-Anbieter will die globalen Rechte an "The Other Side of the Wind" erwerben und den Film restaurieren und herausgeben.
15.03.2017
Autor Adolf Muschg ist für seine Auseinandersetzung mit dem Werk Hermann Hesses mit dem neu geschaffenen Preis der Internationalen Hermann Hesse Gesellschaft ausgezeichnet worden. (Archivbild)
Der Schweizer Schriftsteller Adolf Muschg bekommt den neu geschaffenen Preis der Internationalen Hermann Hesse Gesellschaft. Die erstmals vergebene Auszeichnung werde ihm unter anderem für seine Verdienste um den interkulturellen Dialog verliehen.
14.03.2017
Sheldon Cooper aus "The Big Bang Theory" (rechts, gespielt von Jim Parsons) hatte eine komplizierte Kindheit - in einer Spin-Off-Serie wird sie verfilmt. (Archivbild)
Oft hat Sheldon Cooper in der Sitcom "Big Bang Theory" über seine komplizierte Kindheit in Texas geklagt - jetzt will der Sender CBS die Geschichte der Hauptfigur in einer eigenen TV-Serie erzählen.
14.03.2017
Die österreichische Autorin Stefanie Sargnagel wurde in den Sozialen Medien bedroht. Nun ermitteln die Behörden. (Archivbild)
Nach einer Welle von Hasspostings gegen die Autorin Stefanie Sargnagel hat das österreichische Landesamt für Verfassungsschutz die Ermittlungen aufgenommen. "Es könnte sich um den Straftatbestand der Verhetzung handeln", sagte ein Polizeisprecher am Montag.
13.03.2017
Petra Volpe, Regisseurin, Marie Leuenberger, Hauptdarstellerin, und Rachel Braunschweig, Darstellerin, (v.l.) anlässlich der Eröffnung der 52. Solothurner Filmtage am 19. Januar 2017 in Solothurn. (Archiv)
Mit grossem Abstand zum zweitplatzierten hat sich wieder einmal ein einheimischer Film an die Spitze der Deutschschweizer Kinocharts gespielt. "Die göttliche Ordnung" verzeichnete am Wochenende 28'200 Eintritte, "Kong: Skull Island" nur deren 18'900.
13.03.2017
Der Schweizer Theatermann Milo erhält am Berliner Theatertreffen 2017 den 3sat-Preis. (Archiv)
Der Schweizer Theatermacher Milo Rau wird beim 54. Berliner Theatertreffen mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet. Das Festival zeigt vom 6. bis 21. Mai zehn eingeladene Inszenierungen.
13.03.2017
"Kong: Skull Island" übernahm am Wochenende vom 10. bis 12. März 2017 die Spitze bei den US-Kinocharts. (Archiv)
Der Monsteraffe Kong ist König der nordamerikanischen Kinocharts. An seinem Startwochenende in den USA und Kanada spielte "Kong: Skull Island" nach ersten Schätzungen 61 Millionen Dollar ein.
13.03.2017
Die deutsche 90er-Rockband Fury in the Slaughterhouse ist zurück: Mit neuer Tour, Best-of-Album und Aktualitätsbezügen.
Von einem Comeback will keiner bei Fury in the Slaughterhouse sprechen, doch die Band präsentiert fast zehn Jahre nach ihrer Auflösung wieder neue Songs. 11'500 Fans feierten am Freitag den Tour-Auftakt in Hannover.
12.03.2017
James Cameron hat zwar das Set und die Figuren für die "Avatar"-Fortsetzungen fast fertig, aber vor 2019 ist noch kein Sequel zu erwarten.
"Avatar"-Fans müssen sich länger gedulden, bis die Fortsetzungen des 3D-Fantasy-Spektakels ins Kino kommen. Wie Regisseur James Cameron dem "Toronto Star" sagte, wird "Avatar 2" nicht mehr wie zunächst geplant im Jahr 2018 starten.
11.03.2017
Das Innere der Galerie Fischer bei einer Ausstellung im Jahre 2011, als Exponate von Stammeskunst angeboten wurden. (Archivbild).
Das laut eigenen Angaben älteste Auktionshaus der Schweiz schliesst seine Pforten. Die Luzerner Galerie Fischer will sich künftig ganz auf den privaten Verkauf von ausgewählten Kunstwerken konzentrieren.
10.03.2017
Auch wer sich im Kreis dreht, kann neue Erkenntnisse finden: Ein Riesenrad gehört zur Ausstellung "Heimat. Eine Grenzerfahrung" im Stapferhaus Lenzburg.
In der neuen Ausstellung leuchtet das Stapferhaus in Lenzburg AG den Begriff Heimat und die damit verbunden Erinnerungen, Gefühle und Sehnsüchte aus. Unter dem Titel "Heimat. Eine Grenzerfahrung" gibt es vieles zu entdecken und einiges über sich selbst zu erfahren.
10.03.2017
Die rumänisch-schweizerische Schriftstellerin Dana Grigorcea berichtet an der 5. Literaturveranstaltung "4+1 translatar" in Chur über das Übersetzen ihrer Bücher. (Archiv)
"4+1 translatar tradurre übersetzen traduire" findet zum zweiten Mal in Chur statt. Die Literaturveranstaltung widmet sich am Freitag und Samstag der literarischen Übersetzung zwischen den Landessprachen der Schweiz und der Gastsprache Rumänisch.
10.03.2017
Aktuelle Ausgabe
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Autosalon Genf 2017
Gutschein im Wert von 300 Franken zu gewinnen
Facebook
Top